Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Beruf und Bildung

In Sachen Digitalisierung ganz vorne: Würzburger Dolmetscherschule erhält doppelte Auszeichnung

Der digitale Unterricht ist derzeit in aller Munde und bringt viel Bewegung in die schulischen Bildungsangebote. Die Würzburger Dolmetscherschule ist in Sachen Digitalisierung dabei fortschrittlicher als viele andere Schulen in Bayern.

Seit zehn Jahren wird an der „WDS“ in Notebook-Klassen unterrichtet, die gesamte Schule ist mit kostenlosem WLAN ausgeleuchtet, und die WDS-Lernplattform bietet tagesaktuelle Stundenpläne, Noten Online, persönliche Email-Adressen für alle Schüler und Lehrer sowie eine moderne Dokumentenverwaltung für jedes Fach. Die Tickermeldungen halten alle Schüler über wichtige Veranstaltungen an der Schule auf dem Laufenden.

In der aktuellen Corona-Krise konnte mit Microsoft TEAMS und täglichen Videokonferenzen, die den Schülern kostenlos zur Verfügung stehen, ein hochwertiger Unterricht aufrechterhalten werden. Sogar virtuelle Gruppenarbeiten, Dolmetschen mit Audiodateien und Online-Tests zum Gelernten sind möglich. In der Bachelor-Kooperation mit der Fachhochschule Würzburg wird ergänzend auch Videodolmetschen gelehrt.

Es ist daher konsequent und logisch, dass sich die WDS in einem bundesweiten Auswahlverfahren auch als „Digitale Schule“ qualifizieren konnte und als eine von insgesamt nur 87 bayerischen Schulen in München ausgezeichnet wurde.

Der WDS ist es besonders wichtig, junge Menschen auf die Arbeitswelt der Zukunft vorzubereiten. Neben der digitalen Kompetenz gibt es seit kurzem auch Angebote, schon während der Ausbildung an „echten“ Übersetzungs- und Dolmetschprojekten mitzuwirken, die der Sprachenservice der WDS bei Unternehmen einwirbt. Das Besondere: Dozenten der WDS begleiten den Berufseinstieg und stehen immer hilfreich zur Seite. MINT steht dabei für Zukunftsberufe in den Bereichen Spracherkennung, Telemedizin oder Übersetzungstools, die alle eine hohe Sprachkompetenz erfordern und wo Frauenförderung einen besonderen Stellenwert hat. Zusammen mit 105 anderen bayerischen Schulen wurde die WDS zugleich auch als „MINT-freundliche Schule“ geehrt.

Hochmoderne Räume für Multimedia-Unterricht

Die Ehrung der „MINT-freundlichen Schulen“ in Bayern steht unter der Schirmherrschaft von Kultusminister Michael Piazolo und der Kultusministerkonferenz (KMK), die Ehrung der „Digitalen Schulen“ steht unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung, Staatsministerin Dorothee Bär sowie der Staatsministerin Judith Gerlach, MdL, Bayerisches Staatsministerium für Digitales.

Vor diesem Hintergrund überrascht es nicht, wenn sich die WDS auch räumlich modernisiert. Seit 2007 ist die Dolmetscherschule im Gebäude der Paradepost in Würzburg untergebracht. Diese Flächen werden derzeit generalsaniert, und die WDS erhält dort ab Sommer 2020 auf vier Etagen hochmoderne Räume für Multimedia-Unterricht. Damit wird die WDS eine der modernsten Schulen in Bayern sein – Sprache hat Zukunft.

Mehr Info: https://www.dolmetscher-schule.de/

Schreibe eine Antwort


X