Ungestörter Distanzunterricht: Lernräume im Café Dom@in

Bis zu vier Schüler gleichzeitig können im Café Dom@ain ungestört am Distanzunterricht teilnehmen. Foto Andreas Weis

Das Café Dom@in im Kilianeum-Haus der Jugend in Würzburg bietet ab sofort das Projekt „Lernräume“ an. Im Café selbst sowie im Filmstudio stehen jeweils zwei Arbeitsplätze zur Verfügung, so dass zeitgleich bis zu vier Schülerinnen und Schüler unter Einhaltung der Corona-Hygienevorschriften ungestört am Distanzunterricht ihrer Schulen teilnehmen können.

„Wir hoffen sehr, dass wir mit unserem Projekt ,Lernräume‘ ein hilfreiches Unterstützungsangebot in Würzburg anbieten können“, sagt der Pädagogische Leiter Andreas Weis. Wer über kein eigenes Endgerät für den Distanzunterricht verfügt, kann eines von drei Tablets ausleihen. Das Angebot richtet sich an Schüler ab der fünften Jahrgangsstufe. Je nach Nachfrage könne auch auf zusätzliche Räume im Kilianeum-Haus der Jugend zurückgegriffen werden, erklärt Weis.

Das Projekt „Lernräume“ wurde von der Jugendbildungseinrichtung „Katakombe“ in Aschaffenburg entwickelt. Bei der Umsetzung wurde das Café Dom@ain vom Fachbereich Jugend und Familie der Stadt Würzburg sowie dem Gesundheitsamt Würzburg unterstützt. Der Stadtjugendring Würzburg half bei der technischen Ausstattung.

Für die Teilnahme ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Das Angebot ist kostenlos. Weitere Informationen gibt es beim Café Dom@ain, Telefon 0931/38663092, E-Mail cafe-domain@bistum-wuerzburg.de, Internet www.cafe-domain.de. Auf der Homepage gibt es auch die Anmeldeformulare. (POW)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X