Sicher in Schulbus und Straßenbahn trotz Corona

Sicher in Schulbus und Straba - auch in Corona-Zeiten: WVV-Mobilitätsberater geben zu Schulbeginn Hygiene-Tipps für den ÖPNV. Foto WVV

WVV-Berater geben Hygiene-Tipps für kleine und große Fahrgäste

Viele Eltern fragen sich, ob sie ihr Kind in Schulbus und Straßenbahn einem besonderen Ansteckungsrisiko aussetzen: In diesem „Corona-Jahr“ steht für viele Schüler und Eltern der neue Lebensweg auf einer weiterführenden Schule unter ganz besonderen Herausforderungen. Deshalb geben am 8. und 9. September die Mobilitätsberater der WVV an Haltestellen kleinen und großen Fahrgästen wichtige Hygiene-Tipps für die problemlose Fahrt im ÖPNV.

Nach aktueller Studienlage ist im ÖPNV das Ansteckungsrisiko für Kinder wie Erwachsene minimal. Eine Ende August vom Robert-Koch-Institut veröffentlichte Untersuchung ergab, dass Öffentliche Verkehrsmittel wie Straßenbahn oder Schulbus als Corona-Infektionsmöglichkeiten auf den hintersten Plätzen rangieren und in der Statistik so gut wie keine Rolle spielen.

Da im Corona-Jahr 2020 alles etwas anders ist, will die WVV gerne den Eltern die Angst nehmen, wenn ihre Kinder das erste Mal eigenständig mit dem ÖPNV zur neuen Schule fahren: „Hierzu setzen wir in diesem Jahr während der ersten beiden Schultage unsere bewährten Mobilitätsberater ein.“

Die geschulten Mitarbeiter stehen Eltern und Kindern an zentralen Umstiegshaltestellen in Würzburg mit Rat und Tat zu folgenden Zeiten zur Seite:

  • Am Dienstag, 8. September von 7 bis 8.30 Uhr an den zentralen Umstiegshaltestellen Hauptbahnhof, Juliuspromenade/Textorstraße und Sanderring. Zusätzlich von 11 bis 13.25 Uhr an den Haltestellen Hauptbahnhof, Zwerchgraben, Frauenlandplatz, Sanderring und DJK-Sportzentrum vor den Schulen: Matthias-Grünewald-Gymnasium, Franz-Oberthür-Schule, Evangelisches Dag Hammarskjöld Gymnasium, David-Schuster-Realschule, Röntgen-Gymnasium, Wirsberg-Gymnasium und Jakob-Stoll-Realschule.
  • Am Mittwoch, 9. September von 7 bis 8.30 Uhr an den Haltestellen Hauptbahnhof, Juliuspromenade/Textorstraße und Sanderring. Von 11.30 bis 13.25 Uhr an den Haltestellen Hauptbahnhof, Zwerchgraben, Frauenlandplatz, Sanderring und DJK-Sportzentrum vor den Schulen Matthias-Grünewald-Gymnasium, Franz-Oberthür-Schule, Evangelisches Dag Hammarskjöld Gymnasium, David-Schuster-Realschule, Röntgen-Gymnasium, Wirsberg-Gymnasium und Jakob-Stoll-Realschule.

Nochmal alles in Ruhe nachlesen

Um Eltern und Kindern den „etwas anderen Schulstart 2020“ so stressfrei und sicher wie möglich zu gestalten, hat die WVV eine eigene Website eingerichtet. Unter www.wvv.de/schulstart erfahren sie alles rund um Fahrkarten, Fahrpläne, das richtige Verhalten im Fahrzeug und vieles mehr. Darüber hinaus versorgt die WVV dort regelmäßig mit Updates in Sachen „ÖPNV und Corona“. Diese Informationen sind auch in den sozialen Medien wie Facebook und Instagram unter „WVV Mobilität“ zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X