Klimaschutz als Wettbewerbsvorteil

Von links: Felix Ziegler, Alexander Haaf und Markus Haaf.

Traditionsbetrieb HAAF Containerdienst – Transportgesellschaft mbH ist klimaneutral

Die HAAF Containerdienst – Transportgesellschaft mbH aus Kürnach hat ihren Betrieb klimaneutral gestellt und zertifizieren lassen.

Die unabhängigen Zertifizierer der Firma Climate Extender GmbH haben eine CO2-Bilanz der Firma erstellt und den CO2-Fußabdruck ermittelt. Die so errechneten CO2-Emissionen, zu denen Faktoren wie Energie- und Wasserverbrauch gehören, aber auch das Pendelverhalten der rund 55 Mitarbeiter, werden jährlich kompensiert. Dafür werden Anteile erworben an nach Gold-Standards ausgewiesenen Klimaschutzprojekten, die eine nachhaltige Reduzierung der Treibhausgase zum Ziel haben und die Klimaziele der UN unterstützen.

„Nachhaltigkeit nicht nur eine Worthülse“

Geschäftsführer Markus Haaf betont, dass es für den Traditionsbetrieb, der bereits Anfang der 50er Jahre gegründet wurde, ein unabdingbarer Schritt war: „Klimaschutz ist kein Modetrend, sondern gehört zum verantwortungsvollen Handeln eines jeden Betriebs. Wir sehen darin auch eindeutig einen Wettbewerbsvorteil, den wir unseren Kunden jetzt als zusätzlichen Mehrwert anbieten können. Auch wenn unser Beitrag nur ein kleiner ist, hoffen wir, anderen Unternehmen einen Impuls geben zu können, es uns gleich zu tun. Nachhaltigkeit ist für uns nicht nur eine Worthülse.“

Die Klimabilanz bietet dem Unternehmen zusätzlich in verdichteter Form mögliche Hebel, um das Thema Umweltschutz weiter zu verbessern und Potenziale zu erkennen. Im Fall der HAAF Containerdienst – Transportgesellschaft mbH liegt das Optimierungspotenzial beim Fuhrpark und im Brennstoffverbrauch. Hervorragend hingegen sind bereits die Werte im Ressourcenverbrauch, wie Strom und Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X