Ausstellung der Geschichtswerkstatt

Auszug der digitalen Ausstellung der Geschichtswerkstatt zum 16. März 1945.

Eine Chronologie der Zerstörung – Würzburg im 2. Weltkrieg – Ausstellung der Geschichtswerkstatt in diesem Jahr nur online

Digitale Ausstellung der Geschichtswerkstatt: Am 16. März 1945 wurde Würzburg fast völlig von Bomben zerstört. Dem Feuersturm fielen 4.000 bis 5.000 Menschen zum Opfer. Zum letztjährigen 75. Jahrestag der Vernichtung wollte die Geschichtswerkstatt im Verschönerungsverein Aufnahmen im Würzburger Rathaus zeigen, die die Zerstörung Würzburgs im Zweiten Weltkrieg dokumentieren – aufgrund des ersten Lockdowns im März 2020 musste diese Ausstellung abgesagt werden.

Die Geschichtswerkstatt stellt nun in Zusammenarbeit mit der Stadt Würzburg in einer einmaligen Kooperation einen Teil dieser Ausstellung im März 2021 online aus.

Die Bilder zeigen von den Vorbereitungen auf die befürchteten Luftangriffe über erste Bombenangriffe vom Februar 1942 bis zum Sommer 1944 natürlich auch die Zerstörung am 16. März 1945. Dies war zwar der Höhepunkt, aber nicht das Ende der Kämpfe. Diese wurden erst am 6. April 1945 beendet. Die beeindruckenden Fotografien vermitteln ein Bild des furchtbaren Alltags in Ruinen der damaligen Würzburgerinnen und Würzburger.

Die sehenswerte Ausstellung ist den gesamten Monat März bis einschließlich 31. März 2021 freigeschaltet auf www.wuerzburg.de/16maerz und auf der Homepage des Kulturamtes Würzburg unter 16. März zu finden. Infos und Kontakt zur Geschichtswerkstatt sind über diese Seite ebenfalls möglich. Die Begleithefte 14 und 15 sowie ältere Ausgaben sind direkt bei der Geschichtswerkstatt im Verschönerungsverein bestellbar per E-Mail an: gw@vvw-online.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X