Würzburger Weihnachtsbüchlein mit „Weihnachtssingen daheim“

Rechtzeitig zu Beginn der Advents- und Vorweihnachtszeit hat die Stadt das Würzburger Weihnachtsbüchlein neu aufgelegt. Das Büchlein erscheint als Liederheft zum Offenen Weihnachtssingen, das in diesem Jahr allerdings pandemiebedingt als „Weihnachtssingen daheim“ am Abend des 4. Advent, 20. Dezember um 19 Uhr im Internet und auf TV Mainfranken ausgestrahlt wird.

Herzstück des Weihnachtsbüchleins ist eine Auswahl bekannter Weihnachtslieder von „Mach hoch die Tür“ über „Stille Nacht“ bis hin zu „O du fröhliche“. Diese Lieder werden traditionell beim Offenen Weihnachtssingen gesungen. Außerdem bietet es Schönes und Informatives rund um Weihnachten in Würzburg: ein leckeres Gebäckrezept zum Nachbacken vom Würzburger Caféhaus Michel, eine Weihnachtsgeschichte in fränkischer Mundart von Doris Alberth und einen Beitrag über die Krippe in der Pfarrkirche Stift Haug.

Das seit 1981 erscheinende Büchlein wird alljährlich den Bürgerinnen und Bürgern und den Gästen Würzburgs seitens der Stadt als Geschenk angeboten. Es wurde in diesem Jahr durch die Stadtgrafik mit Bildern der Illustratorin Doris Clement gestaltet. Clement hat die künstlerische Patenschaft übernommen und neben Illustrationen auch eine kleine Geschichte über den Weihnachtsmann und seinen Ausflug nach Würzburg für das Weihnachtsbüchlein verfasst.

Das Würzburger Weihnachtsbüchlein ist ab dem 27. November an den Marktständen und im Bürgerbüro im Rathaus kostenlos erhältlich. Aufgrund der Pandemie erscheint es in diesem Jahr in kleinerer Auflage und geringerem Umfang, da auf Budenpläne und Veranstaltungshinweise zum Weihnachtsmarkt verzichtet wurde.

Weitere Info unter www.wuerzburg.de; Informationen zur künstlerischen Patin: www.dorisclement.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X