Wahlkampf-Auftakt in der Flyeralarm-Arena

Würzburger CSU nominiert Paul Lehrieder für die Bundestagswahl 2021

Bundestagswahl 2021: 97,98 Prozent der CSU-Delegierten stimmen im Kickers-Stadion für Paul Lehrieder.

Nachdem sich im Kickers-Stadion am Dallenberg für gewöhnlich alles rund um den Fußball dreht, stand die Flyeralarm-Arena Ende letzte Woche ganz im Zeichen der Parteipolitik. Denn anlässlich der im Herbst 2021 stattfindenden Bundestagswahl hatten die CSU-Kreisvorsitzenden von Würzburg Stadt und Land, Stadträtin Dr. Christine Bötsch und Landrat Thomas Ebert, Corona konform ins Stadion geladen: Mit FFP2-Masken, viel Abstand und bei ganz viel frischer Luft waren 149 Delegierte gekommen, um von der Haupttribüne aus das Statement von Bundestagsabgeordneten Paul Lehrieder zur aktuellen Legislaturperiode zu verfolgen.

Mit Blick auf die aktuelle Corona-Pandemie betone Lehrieder, dass die laufende Wahlperiode wohl die herausforderndste seiner bisherigen politischen Laufbahn gewesen sei. Er lobte die Menschen, die überall im Land Großartiges leisten und forderte dazu auf, den Pflegeberuf aufzuwerten. Als wichtiges Ziel für die kommende Wahlperiode führte Paul Lehrieder an, Deutschland für das 21. Jahrhundert wettbewerbsfähig machen zu wollen.

Die Gäste auf den Rängen sind von seinen Ausführungen begeistert, was sich letztendlich auch in einem tollen Nominierungsergebnis widerspiegelt. Ein Ergebnis von dem die Würzburger Kicker hier im Stadion nur träumen können! Denn von den insgesamt 149 Stimmen konnte der Abgeordnete 146 auf sich vereinen und damit ein Ergebnis von 97,98 Prozent einfahren. Somit kandidiert Paul Lehrieder bereits zum fünften Mal bei der kommenden Bundestagswahl im Herbst für den Wahlkreis Würzburg.

von Rudi Merkl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X