Onlinevortrag: Buddhismus. Götter, Rituale, Achtsamkeit

Bild von truthseeker08 auf Pixabay

Ein Onlinevortrag mit dem Titel „Buddhismus. Götter, Rituale, Achtsamkeit“ findet am Dienstag, 18. Mai, um 20 Uhr auf der Virtuellen Plattform des Rudolf-Alexander-Schröder-Hauses statt. Die Veranstaltung in der Reihe „Fokus Religionen“ ist eine Kooperation von Domschule Würzburg, dem Referat Interreligiöser Dialog und Weltanschauungsfragen des Bistums Würzburg sowie dem Rudolf-Alexander-Schröder-Haus.

Meditation, Achtsamkeit, Ratschläge des Dalai Lama, Buddha-Figuren und Statuen, Zen-Gärten und andere buddhistische Embleme haben Einzug in den Alltag gehalten und ziehen viele Menschen an, heißt es in der Einladung des des Rudolf-Alexander-Schröder-Hauses. Dabei handele es sich allerdings um eine moderne, globale Variante. Der Vortrag stellt die Lebenswelten buddhistischer Akteure in Asien vor. Die Schwerpunkte liegen unter anderem auf der Bedeutung des Buddha Shakyamuni, der Rolle buddhistischer Götter und den Alltagspraktiken der Menschen.

Buddhistische Lehre und Praxis

Weiter geht es in dem Onlinevortrag um die Faktoren, die zur gewaltigen Transformation des Buddhismus in seiner globalen Ausprägung beigetragen haben, sowie um die buddhistische Lehre und Praxis, insbesondere das Konzept der „Achtsamkeit“.

Referentin ist Professor Dr. Inken Prohl, Institut für Religionswissenschaft der Universität Heidelberg. Die Teilnahme kostet pro Person sechs Euro, ermäßigt drei Euro. Anmeldung möglich bis Montag, 17. Mai, bei: Rudolf-Alexander-Schröder-Haus, Telefon 0931/321750, E-Mail mail@schroederhaus.de. Weitere Info finden Sie hier: www.domschule-wuerzburg.de (POW)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X