Mit carriere & more: Der beste Industriemeister Metall ist eine Meisterin

Sabrina Walter, Industriemeisterin Fachwirtin Metall, hat die Prüfungen vor der IHK Reutlingen mit dem besten Ergebnis bestanden. Foto Sabrina Walter/privat

IHK zeichnet Sabrina Walter aus Kochstetten als Prüfungsbeste aus

Sabrina Walter wurde im März von der IHK Reutlingen als prüfungsbeste Industriemeisterin Metall geehrt. Die ausgezeichnete Meisterin hat sich bei der privaten Akademie carriere & more auf die Prüfungen vorbereitet.

Zur Meisterin ist die heute 33-Jährige über Umwege gekommen. Nach der mittleren Reife entschied sie sich zunächst für eine Lehre als Friseurin und schloss ihre Prüfungen vor der Handwerkskammer mit einer Belobigung ab. „Dennoch war mir schnell klar, dass ich in dem Beruf nicht weiterarbeiten möchte – vor allem wegen der eher schlechten Verdienstmöglichkeiten. Mir war es wichtig, dass ich mit meinem Einkommen immer selbst für mich sorgen kann und von niemandem abhängig bin“, sagt Sabrina Walter.

Von der Friseurin zur Maschinenanlagenführerin

Im Jahr 2013 beginnt sie bei dem führenden Hersteller von Zerspannungswerkzeugen als Anlernkraft. Als ihr Zeitvertrag nach zwei Jahren ausläuft, erhält sie das Angebot eine Ausbildung zu machen. Die damals 25-Jährige beginnt eine Ausbildung zur Maschinenanlagenführerin und schließt diese zwei Jahre später mit einem Notendurchschnitt von 1,2 ab. Es folgen drei Jahre als Anlagenbedienerin in der Beschichtung und ein anschließender Einsatz an einer komplexen, fünfachsigen Formschleif-Maschine.

Ihr damaliger Vorgesetzter erkennt das Potenzial der jungen Frau und ermuntert sie, sich zur Industriemeisterin Metall weiterzubilden. Mit zwei weiteren Arbeitskollegen recherchiert Sabrina Walter nach möglichen, nebenberuflichen Meisterkursen. Ein Informationsabend der Akademie carriere & more überzeugt schließlich. „Fast alle regulären Meisterkurse gehen über zweieinhalb Jahre, das dauerte mir einfach zu lang. Bei carriere & more gibt es einen kompakten Vorbereitungskurs mit maximal 16 Teilnehmern, der ganztags am Wochenende stattfindet. So konnte ich die Prüfungen bereits nach einem Jahr ablegen“, begründet Sabrina Walter einen Hauptgrund für ihre Entscheidung.

carriere & more: Meisterbrief mit Auszeichnung als Prüfungsbeste

Die schriftlichen Prüfungen vor der IHK Reutlingen fanden bereits im vergangenen Herbst statt. Den Meisterbrief erhielt die frischgebackene Industriemeisterin Metall, nach Abschluss der mündlichen Prüfung, im März zugesandt. So erfuhr Sabrina Walter erst vor kurzem, dass sie die Prüfungen als Beste bestanden hat. „Darüber freue ich mich natürlich sehr. Dieses tolle Ergebnis verdanke ich auch den engagierten Dozenten der Akademie carriere & more und natürlich meinem damaligen Chef, der mich immer gefördert hat.“

Noch bevor sie den Meistertitel in der Tasche hatte, bewarb Sabrina Walter sich intern auf eine höher dotierte Stelle in der Fertigungssteuerung. Dank ihrer nebenberuflichen Weiterbildung arbeitet sie heute nicht mehr an der Maschine, sondern an einem PC-Arbeitsplatz in der Fertigung. Zu ihren Aufgaben gehört es, Aufträge in Abstimmung mit dem Verkauf, dem Lager sowie der Fertigung zu Chargen zusammenzufassen und zu koordinieren. Dabei kommt es vor allem darauf an, dass Termine eingehalten werden und Kunden die bestellten Werkzeuge pünktlich erhalten: „Meine Arbeit macht mir Spaß und ich bin sehr glücklich damit.“

Anzeige

  • Eine weitere Erfolgsgeschichte dank carriere & more lesen Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X