Kulturregion Landkreis Würzburg – Wir leben in einer Schatzkiste

Kunst bringt Menschen zusammen, wie hier bei der Eröffnung des Kulturherbstes 2019 im Erbachshof bei Eisingen, wo der Bildhauer Herbert Mehler und die Bildhauerin und Malerin Sonja Edle von Hößle gemeinsam arbeiten. Die Kunstschaffenden sollen im Landkreis Würzburg nun mit einem jährlich zu vergebenden Kulturpreis ausgezeichnet werden. Foto Stefan Bausewein

Landkreis will erstmals Kulturpreis verleihen – Bericht der „Kulturregion Landkreis Würzburg“

Kultur wird nicht nur im traditionellen Kulturherbst im Landkreis Würzburg großgeschrieben. 274 regelmäßige kulturelle Veranstaltungen bieten die 52 Landkreisgemeinden mit ihren 113 Ortsteilen Jahr für Jahr. Dafür sorgen die 112 Musikvereine, 118 Chöre und Gesangsvereine, 48 Theater- und Laienspielgruppen, 114 Heimat-, Brauchtums- und Kulturvereine, 55 Büchereien, 186 Künstlerinnen und Künstler, 79 Kulturbühnen, Ateliers und Galerien. Diesen Reichtum stellt der Bericht der „Kulturregion Landkreis Würzburg“ 2020/21 vor.

„Die Kulturregion macht das große kulturelle Potenzial des Landkreises sichtbar und ist Katalysator für neue Entwicklungen. Sie schafft Freiräume für die Künste und ermöglicht Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger vor Ort“, erklärt Michael Dröse, Leiter der Stabsstelle Landrat. Die Kreisentwicklung stellte im Mediengespräch des Landrats den Bericht 2020/21 der Kulturregion Landkreis Würzburg vor. Hier sind sämtliche kulturelle Angebote, Einrichtungen und Schwerpunkte jeder Landkreisgemeinde dargestellt. Verschiedene Netzwerke zu den Themen Musik, Theater, Museen und Landjudentum vernetzen die Akteure und bieten gegenseitigen Austausch und Unterstützung.

Kulturregion-Beirat und Kulturpreis

 „Die Palette ist bunt und vielfältig, wir haben kleine Museen und weithin bekannte Theater und viele, viele Ehrenamtliche, die sich für die Kulturszene engagieren“, betont Landrat Thomas Eberth. Um die Kulturregion noch weiter zu stärken und zu entwickeln, wurde der Kulturregion-Beirat gegründet, der den Kreistag, den Ausschuss für Sport, Kultur und Ehrenamt sowie die Verwaltung in künstlerischen und kulturellen Fragen beraten soll. Der Beirat besteht neben dem Landrat und Vertretern der Verwaltung aus Kreisräten und Bürgermeistern sowie Vertreterinnen der Kultur- und Kunstszene.

Aufmerksamkeit auf kulturelle Schätze lenken

Neu ist der Kulturpreis des Landkreises Würzburg, der nun jährlich vom Kulturregion-Beirat verliehen werden soll. Mit dem Kulturpreis will der Landkreis die Aufmerksamkeit auf seine kulturellen Schätze lenken und die Sichtbarkeit der Kreativschaffenden erhöhen. Im Landkreishaushalt sind für die Auslobung eines oder mehrerer Kulturpreise ein Budget von 5.000 Euro vorgesehen, wovon bis zu 4.000 Euro als Geldpreis ausgegeben werden können. Der Restbetrag ist für die gegenständliche Auszeichnung sowie die feierliche Preisübergabe vorgesehen.

Den Kulturpreis kann eine mit dem Landkreis Würzburg verbundene Person, Gruppe oder Institution erhalten. Vorschlagsberechtigt sind der Landrat, die Mitglieder des Kreistags sowie die Kulturregion-Beiratsmitglieder, jeweils bis zum 31. Juli eines Jahres. Die Vergabeentscheidung trifft eine Jury, der der Landrat sowie zehn Mitglieder des Kulturregion-Beirats angehören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X