Hofflohmärkte in ganz Würzburg

Foto pixabay.com

Jede Woche in einem anderen Stadtteil Hofflohmärkte

Hofflohmärkte sind ein nachhaltiges und spaßiges Nachbarschaftsprojekt: Die Anwohner verkaufen jeweils im eigenen Hof oder Garten ihre Schätze – gemeinsam ergeben sie so eine nachhaltige Schnäppchenmeile. Die Hofflohmärkte in Würzburg starten 2022 am 14. Mai im Rahmen des „Fair-liebt-Kunst-Festivals“ mit drei Tagen buntem Kreativprogramm in der Zellerau. Danach finden die Hofflohmärkte im wöchentlichen Rhythmus in acht Stadtteilen statt.

Die Stadtreiniger und die Stadtbau befürworten die Hofflohmärkte als „Aktion zum nachhaltigen Konsum“. Wolfgang Kleiner, Werkleiter der Stadtreiniger, freut sich: „So kann jeder Bürger zur Abfallvermeidung beitragen und helfen, im Themenbereich Abfall das Würzburger Klimaschutzkonzept umzusetzen, und das noch mit jeder Menge Spaß in Gemeinschaft! Nicht immer muss alles neu gekauft werden.“

Am Tag der Hofflohmärkte präsentieren sich die Höfe und Gärten mit bunten Dekorationen vor Ort, um für die Besucher in der Straße gut sichtbar zu sein. 

Termine der Hofflohmärkte in Würzburg

15. Mai: Zellerau

21. Mai: Altstadt

28. Mai: Sanderau

25. Juni: Heidingsfeld

2. Juli: Frauenland

9. Juli: Grombühl

16. Juli: Lindleinsmühle

23. Juli: Lengfeld

Anmeldung über www.hofflohmaerkte.de; Anmeldeschluss ist drei Wochen vor dem jeweiligen Termin im Stadtteil. Auf den digitalen Tour-Plänen, die als PDF eine Woche vor dem Termin auf den Stadt-Seiten von hofflohmaerkte.de veröffentlicht werden, sind die teilnehmenden Höfe und Gärten markiert. Die digitalen Tour-Pläne werden zusätzlich auf Facebook, Instagram und Nebenan.de veröffentlicht.

Die Hofflohmärkte sind ein gemeinschaftliches Nachbarschaftsprojekt. Je aktiver die Teilnehmer sind, umso besser funktioniert die Idee. Dies beginnt bei der Hausgemeinschaft, den benachbarten Häusern in der Straße und dem ganzen Viertel.

Mehr Info auch bei der Umweltstation: Tel. 0931 374400, E-Mail: umweltstation@stadt.wuerzburg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X