Für weniger Kippen und Müll auf den Mainwiesen in Würzburg

Übergabe eines Zigarettenstummelsammlers durch Joachim Erhard, Vorstand der VR-Bank, an Wolfgang Kleiner, Werkleiter der Stadtreiniger am Skaterpark Zellerau. Foto Michael Lauricella

Kippen-Sammler: „Ballot Bins“ sollen für weniger Müll auf den Mainwiesen in Würzburg sorgen

Würzburg nimmt den Kampf gegen Party-Müll und Zigarettenstummel auf den Mainwiesen auf und hat jetzt die innovativen „Ballot Bins“ aufgestellt, in denen die Kippen gesammelt werden. Wolfgang Kleiner, Werkleiter der Stadtreiniger, ist begeistert, dass die VR Bank die Sammelbehälter finanziert, um sich der gemeinsamen Aufgabe zu stellen und die Umwelt sauber zu halten.

Das Besondere: Mit ihren Kippen können Raucherinnen und Raucher an kleinen Abstimmungen teilnehmen – je nachdem, in welchen Schlitz sie ihre Kippe werfen. Eine spielerische Anregung, die Stummel künftig nicht mehr einfach auf den Boden fallen zu lassen.

„Wir denken, Rücksicht auf Mensch und Umwelt in unserer Region muss nicht anstrengend sein, sondern kann auch Spaß machen“, so Joachim Erhard, Vorstand der VR-Bank Würzburg.

Vielen Bürgern ist die Anti-Müll-Kampagne der Umweltstation auf den Mainwiesen schon aufgefallen. Unter anderem waren studentische Promotionteams als Aufklärer zum Thema Vermüllung in den Grünanlagen am Main unterwegs, um die Besucher dort auf die Müllproblematik anzusprechen und zur richtigen Müllentsorgung zu motivieren. Taschenaschenbecher wurden verschenkt und die Tonnen mit auffallenden Aufklebern versehen. Auch das Gartenamt hat in vielfältiger Weise zur Anti-Müll-Kampagne beigetragen.

Bei Fragen und Anregungen zur Anti- Müll- Kampagne wenden Sie sich gerne an das Team der Umweltstation der Stadt Würzburg: Tel. 0931/374400 oder E-Mail an anja.knieper@stadt.wuerzburg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X