Freizeitgelände Katzenbergtunnel auf dem Trogdeckel

Baumpflanzungen am Panoramaweg über dem Katzenbergtunnel. Foto Gartenamt Würzburg/Friedericke Reiser-Dobler

Ihre Rückmeldungen sind gefragt: Gartenamt stellt den Vorentwurf des Freizeitgeländes Katzenbergtunnel vor

Im Umfeld der Trogbaustelle der Autobahn A3 hat sich schon einiges getan: Die Autobahn GmbH des Bundes hat bereits zum größten Teil die Ausgleichsflächen begrünt. Hier, auf einer Teilfläche zwischen Heuchelhof und Heidingsfeld, plant die Stadt Würzburg ein neues naturnahes Freizeitgelände für Jung und Alt.

Zur Gestaltung des Geländes hatte das Gartenamt im Frühjahr 2021 Ideen und Wünsche gesammelt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger konnten sich erstmals auf der Beteiligungsplattform „Würzburg Mitmachen“ informieren und aktiv einbringen. Das Ergebnis waren 2.500 Unterstützungsklicks und 52 eingebrachte Vorschläge. „Die rege Beteiligung freut uns sehr“, so Oberbürgermeister Christian Schuchardt. „Diese Form der Beteiligung erweitert den Kreis der Beteiligten und wird sich etablieren.“

Gartenamt freut sich über viele Ideen

Bei den eingebrachten Vorschlägen konnte das Gartenamt aus dem Vollen schöpfen. Von den 15 eingebrachten Top-Vorschlägen konnten 11 in den Vorentwurf integriert werden. „Uns ist ein schlüssiges Konzept aus umsetzbaren Ideen wichtig“, erläutert Bürgermeister Martin Heilig. Und Gartenamtsleiter Dr. Helge Bert Grob ergänzt: „Weiterhin haben wir auf eine abgestimmte Grüngestaltung inmitten der Ausgleichsflächen und die technische Umsetzbarkeit auf dem Trogdeckel geachtet“.

Die Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit sich in einer zweiten Beteiligungsrunde über den Planungsstand zu informieren und den Vorentwurf zu kommentieren. „Wir freuen uns, dass wir alle Interessierten wieder persönlich ansprechen können“, so Martin Heilig.

Freizeitgelände Katzenbergtunnel: Geführte Rundgänge am 12. Juli

Die Stadt Würzburg lädt am Dienstag, 12. Juli, zu einem Feierabendrundgang mit Vorstellung des Vorentwurfs auf dem Gelände der künftigen Freizeitanlage Katzenbergtunnel ein. Um 17:30 Uhr werden Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Bürgermeister Martin Heilig alle Interessierten begrüßen. Jeweils um 18, 18:30 und 19 Uhr finden geführte Rundgänge über das Gelände statt. Am Treffpunkt Unterer Kaulweg können die Teilnehmer an einem Informationsstand ihr Feedback zum Planungskonzept geben. Dr. Grob: „Wir freuen uns über zahlreiche Rückmeldungen“.

Ein Hinweis zur Zugänglichkeit: Das Gelände ist über den Unteren Kaulweg erreichbar. Dieser kann jedoch nicht mit dem PKW angefahren werden. Daher wird gebeten, die Parkplätze in der Kopenhagener Straße, Heuchelhof H1, zu nutzen. Zusätzlich wird ein Shuttle-Service an der Straßenbahnhaltestelle Straßburger Ring im Heuchelhof H1, Parkplatz vor dem Markt „nah&gut“ angeboten.

Oberbürgermeister Christian Schuchardt: „Selbstverständlich können Sie auch wieder die Beteiligungsplattform `Würzburg Mitmachen´ nutzen“. Alle Informationen zum Projekt Freizeitgelände Katzenbergtunnel mit Beteiligungsmöglichkeit stehen bis zum 25. Juli unter https://wuerzburg-mitmachen.de/katzenbergtunnel zur Verfügung. Das Gartenamt freut sich über eine ebenso rege Beteiligung wie bei der ersten Runde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X