Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Würzburg & Landkreis

Bienenschwarm auf Shopping-Tour in Würzburger City

Das Schwärmen stellt ein natürliches Verhalten dar. Das Phänomen tritt auf, wenn im Bienenvolk eine zweite Königin heranwächst. Dann verlässt die „alte Königin“ mit einem Teil ihres Volkes den Stock und sucht nach einem neuen Heimatort. Bild von Ernst Eggmann auf Pixabay

Ein Einkaufsbummel der anderen Art löste am vergangenen Wochenende einen Feuerwehreinsatz in der  Würzburger Innenstadt aus: Ein Bienenschwarm suchte sich auf einem abgestellten Fahrrad sein neues Zuhause. Das Fahrrad war direkt vor einem Kaufhaus in der Innenstadt abgestellt.

Bei der Integrierten Leitstelle gingen mehrere Anrufe über einen Bienenschwarm direkt in der Einkaufsmeile ein. Die alarmierten Feuerwehrbeamten stellten vor Ort den zu einer Traube zusammengeballten Bienenschwarm fest. Um das natürliche Verhalten der Bienen auszunutzen, wurde der Schwarm mit Wasser besprüht. Auf diese Weise wurde ein Gewitter simuliert, was dazu führen soll, dass sich die Bienen noch dichter zusammenballen und nicht mehr umherfliegen. Durch diesen Kniff konnte der Schwarm in einen speziellen Bienenkasten verbracht und dadurch den Bienen ein vorübergehendes neues Zuhause geschenkt werden.

Der Bienenschwarm wurde im Anschluss an einen verständigten Imker übergeben. Verletzt wurde durch die Bienen niemand.

Das Schwärmen stellt ein natürliches Verhalten dar. Das Phänomen tritt auf, wenn im Bienenvolk eine zweite Königin heranwächst. Dann verlässt die „alte Königin“ mit einem Teil ihres Volkes den Stock und sucht nach einem neuen Heimatort. Dieses Verhalten tritt verstärkt bei gewittrigen Wetterlagen auf. Das ist auch der Grund, weshalb an diesem Tag dies nicht der einzige Bienenscharm-Einsatz für die Feuerwehr war.

Woher der Bienenschwarm stammt ist nicht bekannt. Insgesamt waren sechs Kräfte der Berufsfeuerwehr sowie die Polizei im Einsatz.

Schreibe eine Antwort

X