Bahnhofsmission: Die Mutmacher am Bahnhof

Von links: Helmut Fries, 1. Vorsitzender Förderverein Bahnhofsmission Würzburg, Erich Beck, Michael Lindner-Jung, Einrichtungsleiter Bahnhofsmission.

Erich Beck spendet 1.000 Euro für neues Projekt „Mutmacher“ der Bahnhofsmission

Erich Beck, ein Mensch voller Energie und hohem sozialen Engagement, überreichte der Bahnhofsmission für das neue Projekt „Mutmacher“ eine großherzige Spende von 1.000 Euro. Hinter ihm liegt eine schwere Operation, die erfolgreich verlaufen ist und ihm das Leben wieder geschenkt hat. Voller Dankbarkeit und Freude über dieses Glück will er auch andere daran teilhaben lassen.

Beck kennt die Bahnhofsmission und hat selbst gesehen, wie viele Menschen in existentieller und seelischer Not am Leben verzweifeln und auf Hilfe angewiesen sind. „Ich möchte Zuversicht geben“, sind seine Worte. Er begeistert sich für die Mutmacher am Bahnhof, ein Projekt, das die Bahnhofmission Würzburg im neuen Jahr starten möchte. Die Deutsche Bahn Stiftung hatte dazu das Qualifizierungsprogramm für die Bahnhofsmissionen in Deutschland ausgeschrieben, und Würzburg hat einen Zuschlag erhalten.

Eine Mitarbeiterin und ein Mitarbeiter der Bahnhofsmission werden dafür in mehreren Lehrgängen als Mutmacher geschult. Sie sollen für psychosoziale Beratungsarbeit vor Ort eingesetzt werden, da der Bedarf an Beratung und Begleitung von Menschen mit psychischen Problemen seit Jahren zunimmt. Erich Beck will deshalb mit seiner Spende die Arbeit dieser Mutmacher unterstützen.

Mit ihrer Tätigkeit geben die Mutmacher betroffenen Menschen Ermutigung und Zuwendung. Sie führen seelsorgerliche Gespräche, vermitteln Respekt und Anerkennung und stärken ihr Selbstwertempfinden. Das ist ganz nach dem Herzen Erich Becks, dessen Familie hinter seinem Engagement steht und ihn darin bestärkt hat. Beck möchte mit seinem Tun auch andere bewegen, die wie er die Not von Menschen wahrnehmen, und hofft, dass seine Spende möglichst viele Bürger anregt, dieses besondere Angebot der Bahnhofsmission zu unterstützen.

  • Zur Webseite der Würzburger Bahnhofsmission: Klick hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X