Zellerau: Feuerwehr rettet drei Igel

Igelrettung in der Zellerau

Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Würzburg rückten zur Rettung dreier Igel in der Zellerau aus.

Drei Jungtiere aus Kanal gerettet

igel-rettung-zellerau

Vor wenigen Tagen wurden die Einsatzbeamten in die Antonie-Werr-Straße im Stadtteil Zellerau zu einer Kleintierrettung gerufen. Vor Ort hatten sich drei Igeljunge in einen Kanaleinlauf verirrt.

Mit Brechwerkzeug hebelten die Feuerwehrleute den Kanaldeckel auf und befreiten die Jungtiere aus ihrer misslichen Lage. Alle drei waren soweit wohlauf und konnten wohlbehalten ihrer Igelmutter übergeben werden, die in unmittelbarer Nähe die Rettung überwachte.

Tipps der Feuerwehr für Igelfreunde

Jetzt im Herbst sind Igel oft in den Abendstunden unterwegs. Die Tiere sind auf der Nahrungssuche, um sich einen notwendigen Fettvorrat für den Winterschlaf anzufressen. Um den kleinen Säugetieren etwas Gutes zu tun, kann man einfach im Garten einen Laub- oder Reisighaufen zurücklassen. Diese dienen dem stachelbewehrten Allesfressern als Winterquartier.

Der Igel ernährt sich hauptsächlich von Insekten, ab und zu steht auch Fallobst auf der Speisekarte. Milch ist für die Tiere nicht verträglich! Stattdessen kann dem Igel Katzenfutter zur Verfügung gestellt werden.

  • Weitere Informationen zum Thema von der Igelstation Gerbrunn
  • Sie wollen Igeln helfen, bei Ihnen im Garten zu überwintern? Mehr dazu hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X