Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kultur & Freizeit

Wild-Park Klaushof: Spannende Tier- und Naturbeobachtungen

Der Wild-Park Klaushof darf wieder öffnen, und die Gäste des Parks werden in der Tat ganz persönlich willkommen geheißen!

Der rund 30 Hektar große Wild-Park Tierpark Klaushof beheimatet einheimische Wildtierarten und Haustierrassen. Um den Tieren optimale Lebensbedingungen bieten zu können, werden die Gehege nach Möglichkeit ständig verbessert und ausgebaut. Inmitten naturnaher Strukturen sind so spannende Tier- und Naturbeobachtungen möglich.

Der Wildpark liegt etwa vier Kilometer nordwestlich von Bad Kissingen an der alten Straße Bad Kissingen-Poppenrother Höhe. Die Anlage befindet sich in einem artenreichen Mischwald. In unmittelbarer Nähe gibt es einen Parkplatz und einen Lehrpfad, genannt „Pfad der Baumgiganten“. Vom Klaushof geht es durch das Kaskadental zur Fränkischen Saale hinunter.

Abstand halten und Spaß haben

Der neu angelegte Ein- sowie Ausgang ermöglicht sowohl den Besuchern als auch dem Kassenpersonal, den vorgeschriebenen Abstand zu wahren. In den kommenden Wochen wird der Park erst um 10 Uhr aufgeschlossen (und nicht bereits um 9 Uhr wie bisher) und es wird auch täglich bis zum Ende der Einlasszeit um 17.15 Uhr Personal im Kassenhäuschen anzutreffen sein.

Nach den derzeitigen Pandemie-Vorschriften der bayerischen Staatsregierung sind entsprechend der Größe des Wild-Park Geländes maximal 250 Besucher zur selben Zeit im Park zugelassen. Die Anzahl der Besucher muss daher am Ein- und Ausgang kontrolliert werden. Der populäre Park hatte in den vergangenen Jahren ca. 60.000 Besucher im Jahr und es liegt darum nahe, dass bei dem schönen Wetter der kommenden Monate am Wochenende und zu Stoßzeiten durchaus gelegentlich der Einlass verzögert werden muss, um die vorgeschriebene Besuchermenge im Park nicht zu überschreiten.

Kiosk und Biergarten geöffnet

Die Tiere im Park sind so hungrig wie üblich und können mit dem an der Kasse erhältlichen Futter auch weiterhin gefüttert werden. Nur der Streichelzoo muss leider geschlossen bleiben. Die tägliche Wildtier-Fütterungsrunde ab 15 Uhr findet selbstverständlich statt, der vorgeschriebene Personen-Abstand kann allerdings zu Einschränkungen führen.

Die Wild-Park Besucher selbst werden gebeten, nicht im Park zu picknicken! Da aber das Forsthaus Klaushof  bereits seinen Kiosk geöffnet hat und auch der Biergarten wieder bewirtschaftet werden darf, müssen kleine und große Besucher nicht auf ihren Imbiss, ein Getränk oder das begehrte Eis verzichten.

Das Wild-Park Team hofft auf das Verständnis aller Besucher für die vorübergehend leicht eingeschränkte Situation im Park und wird im Rahmen des Erlaubten alles tun, um das Erlebnis des Wild-Parks weiterhin so gut wie möglich zu machen.

Der Wild-Park ist täglich – vorübergehend – erst von 10 bis 18 Uhr geöffnet; letzter Einlass um 1715 Uhr. Mehr Info: www.wildpark-klaushof.de

Schreibe eine Antwort

X