Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Bildergalerie

Wenn der Oberbürgermeister mit dem Landrat baden geht

Stadt und Landkreis realisieren mit dem Nordbad ein gemeinsames Projekt
Würzburg (rm). In der vergangenen Woche weihten Oberbürgermeister Christian Schuchardt, Landrat Thomas Eberth und Alt-Landrat Eberhard Nuß gemeinsam das Nordbad an der Wolfskeel-Schule in der Lindleinsmühle ein. „Es ist etwas ganz Besonderes, was hier entstanden ist“, betonte Oberbürgermeister Schuchardt. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Denn an Ort und Stelle realisierten Stadt und Landkreis Würzburg ein gemeinsames Bad für Schulen und Vereine. Im Vordergrund stand für die drei Verantwortlichen immer das Thema Kindern und Jugendlichen das Schwimmen beizubringen. „Schwimmen gehört wie Rechnen und Schreiben zur Ausbildung junger Menschen dazu. Es geht inzwischen zwar sehr vieles digital, aber Schwimmen nicht“, so Schuchardt. Vor rund 50 geladenen Gästen nannten OB, Landrat und Alt-Landrat die Realisierung des Nordbads, das die Bäderlandschaft in der Region bestens ergänzt, ein gelungenes Beispiel, wie Stadt und Landkreis gemeinsam wichtige Projekte verwirklichen können. Wie zu erfahren war, belaufen sich die voraussichtlichen Gesamtkosten auf rund 8,5 Millionen Euro, von jeweils 2,8 Millionen Stadt und Landkreis beisteuern. Weitere 2,5 Millionen Euro kommen vom Freistaat Bayern. Nach der Übergabe des neuen Schwimmbades an Ingolf John, den Schulleiter der Wolfskeel-Schule, tauschten Schuchardt, Eberth und Nuß kurzerhand Anzug und Krawatte gegen die Badehose ein und tauchten als Erste in die Fluten des neuen Stadt- und landkreis-Bad ein.  

Schreibe eine Antwort

X