Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kultur & Freizeit

„Von Würzburg in die Welt“: Kostenloser Kinofilm ab sofort als Stream verfügbar

Der während der Corona-Krise entstandene (Heim-)Kinofilm „Von Würzburg in die Welt – Eine digitale Weltreise” ist ab sofort kostenfrei als Stream auf www.filme.ckfm.eu verfügbar. Mit Aufnahmen von Mainfranken und Fernwehzielen wie Island, Malta und Neuseeland, einer eigens für das Projekt komponierten Filmmusik und von einem Profi-Synchronsprecher eingesprochenen Hintergrundinformationen zu den Reisezielen will das Projekt in Zeiten von Corona ein positives Zeichen setzen.

Professionelle Umsetzung mit hollywoodreifen Animationen

Einen Großteil des Produktionsaufwands haben Filmemacher Christoph Kirchner und seine Kollegen aus eigenen Mitteln – vor allem durch hunderte Arbeitsstunden – finanziert. Das Projekt wurde zudem vom Kulturreferat der Stadt Würzburg mit einer Teilförderung unterstützt. 

Trotz der Budget-Einschränkungen wirkt der Film wie eine professionelle Kinoproduktion: Der Würzburger Komponist Achim Gössl hat eigens für das Projekt einen Soundtrack komponiert und aufgenommen, der 3D-Artist Jan Ruppert tolle Animationen umgesetzt. Der Berliner Profi-Synchronsprecher Furkan Boyraz fungierte zudem als Erzähler. „Gemeinsam haben wir in den vergangenen Monaten ein besonderes Projekt umgesetzt, dass hoffentlich vielen Menschen Freude bereiten und sie vielleicht ein wenig von der Corona-Krise ablenken wird“, freut sich Kirchner.

Filmemacher über Crowdfunding unterstützen

Der Film wird dauerhaft kostenlos auf www.filme.ckfm.eu abrufbar sein. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann dies ab sofort auf zwei Arten tun: Durch einen Button-Klick kann ein freiwilliger Beitrag gespendet werden. Über das  Crowdfunding-Portal „Startnext” (https://www.startnext.com/von-wuerzburg-in-die-welt) kann das Projekt bis Ende Juli ebenfalls unterstützt werden. Unterstützer der Crowdfunding-Kampagne erhalten als Dankeschön Geschenke wie DVDs, eine digitale Version der Filmmusik, ein Filmposter oder eine Erwähnung im Abspann des Films. Auch Co-Produzent kann man werden und gemeinsam mit dem Team bei einem Essen über das Projekt plaudern.

Film kostenlos ansehen: http://www.filme.ckfm.eu

Crowdfunding-Kampagne: https://www.startnext.com/von-wuerzburg-in-die-welt

Schreibe eine Antwort

X