Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Kultur & Freizeit

Einstieg in Chöre der Domsingknaben und der Mädchenkantorei nach den Sommerferien möglich

Im Oktober starten die neuen Vorchöre der Würzburger Domsingknaben und der Mädchenkantorei am Würzburger Dom. Foto Dommusik Würzburg

Neue Vorchöre starten im Oktober

Die neuen Vorchöre der Mädchenkantorei am Würzburger Dom und der Würzburger Domsingknaben starten im Oktober 2020. Das Angebot richtet sich an interessierte Kinder ab der ersten Grundschulklasse, schreibt die Dommusik Würzburg in einer Pressemitteilung. Die Kinder erhielten eine altersgemäße stimmliche und musikalische Ausbildung unter fachkundiger Leitung auf höchstem Niveau.

Die Domsingknaben und die Mädchenkantorei sind als Chorakademie aufgebaut. Die Kinder beginnen in den Vorchören. Es folgen mehrere Altersstufen bis zum Konzertchor. Quereinstiege in altersentsprechende Chorstufen sind trotzdem immer möglich. Neben einer fundierten musikalischen Ausbildung legen die Verantwortlichen Wert darauf, dass die Kinder Freude am Singen entwickeln und soziale Kompetenzen im Umgang untereinander erwerben.

Die erfahrenen Chorleiter Domkapellmeister Professor Christian Schmid (Knabenchor) und Domkantor Alexander Rüth (Mädchenchor) unterrichten neben ihrer Funktion am Würzburger Dom als Hochschullehrer für Chorleitung an Musikhochschulen. Ihnen steht ein Team von 13 Chorleitern, professionellen Musikpädagogen, Stimmbildnerinnen und Stimmbildnern zur Seite.

Chöre treten überall in der Welt auf

Die Mädchenkantorei am Würzburger Dom und die Würzburger Domsingknaben zählen nach Angaben der Dommusik zu den herausragenden Institutionen ihrer Art in Deutschland. Sie verstünden ihre Arbeit nicht nur rein musikalisch, sondern auch konfessionsübergreifend als außerschulische Jugendbildung mit sozialpolitischem Auftrag. Die besondere Stärke der Chöre ist ihr breites Repertoire. Dazu zählen insbesondere Werke der geistlichen Chormusik von der Renaissance bis zur Moderne.

Die Chöre sind das ganze Jahr über regelmäßig in Konzerten und Gottesdiensten im Würzburger Dom zu hören. Konzertreisen führten die jungen Choristen in den vergangenen Jahren unter anderem nach Frankreich, Spanien, England, Russland, Österreich, in die Schweiz, sowie nach Kanada und in die USA. Beide Chöre zählen zu den wichtigsten Kulturbotschaftern der Stadt Würzburg und der Region.

Die Proben finden in Räumen der Dommusik über dem Domkreuzgang unter Einhaltung eines Hygienekonzepts statt. Weitere Informationen gibt es beim Sekretariat der Dommusik, Telefon 0931/38662271 sowie Internet unter www.wuerzburger-dommusik.de. (POW)

Schreibe eine Antwort

X