Unterstützung für das Malteser Kinderpalliativteam

Elterninitiative spendet über 25.000 Euro für psychosoziale Betreuung der Familien durch das Malteser Kinderpalliativteam

Seit Oktober 2017 gibt es das Malteser Kinderpalliativteam in Unterfranken. Das Team um Kinder- und Jugendärztin Elke Schellenberger betreut derzeit in ganz Unterfranken fast 50 Familien mit Kindern, die eine lebenszeitverkürzende Krankheit haben.

Die Finanzierung der medizinisch-pflegerischen Betreuung ist durch die Krankenkassen gesichert. Die psychosoziale Betreuung wird von den Krankenkassen allerdings nicht übernommen. „Es ist daher einfach großartig, dass die Elterninitiative leukämie- und tumorkranker Kinder Würzburg e.V. nach 2019 sich wieder mit über 25.000 Euro an den Personalkosten unserer Sozialpädagogin und der Psychologin beteiligt“, freuten sich Malteser Diözesangeschäftsführer Stefan Dobhan (im Bild links) und die Leiterin des Malteser Kinderpalliativteams Elke Schellenberger (rechts) bei der symbolischen Scheckübergabe. „Wir merken immer mehr, dass diese Begleitung für Familien essenziell wichtig ist. So kommen sie besser durch diese enorm belastende Zeit, in der das kranke Kind die volle Aufmerksamkeit und Kraft bindet.“

Das können Jana Lorenz-Eck (2. von links) und Monika Demmich (2. von rechts) aus ihrer eigenen Erfahrung in der Arbeit in der Elterninitiative nur bestätigen: „Deshalb unterstützen wir dieses Anliegen auch gerne weiter!“

Neben der sozialpädagogischen und psychologischen Begleitung bietet das Kinderpalliativteam den Kindern und ihren Familien noch andere zusätzliche Angebote an. Dazu gehören zum Beispiel Musiktherapie oder auch Aromatherapie, die eine „beruhigende und nachweislich heilsame Wirkung“ haben, so Schellenberger.

Das Malteser Kinderpalliativteam ist auch weiterhin auf Spenden angewiesen:

  • Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V., PaxBank eG
  • IBAN DE27 3706 0120 1201 2220 16
  • Stichwort: Kinderpalliativteam

Mehr Info: www.malteser-unterfranken.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X