Prostatakrebs – Die häufigste Krebserkrankung des Mannes

Der 4. Patienteninformationstag des Prostatakarzinomzentrums des Uniklinikums Würzburg am 28. Mai 2022 beschäftigt sich mit Vorsorge, Diagnostik, Therapie und ergänzenden Unterstützungsangeboten. Die Abbildung zeigt, wie markant ein Prostatakarzinom unter Zuhilfenahme des Tracers PSMA im PET-CT als gelb-rotes Objekt dargestellt wird. Bild Uniklinikum Würzburg

4. Patienteninformationstag zum Prostatakrebs am Uniklinikum Würzburg

Informationstag zu Prostatakrebs am Uniklinikum: Das Prostatakarzinomzentrum des Uniklinikums Würzburg veranstaltet am Samstag, 28. Mai 2022, erneut einen Patienteninformationstag. Die Vorträge im Hörsaal des Zentrums für Operative Medizin widmen sich aktuellen Aspekten zur Vorsorge, Diagnostik, Therapie und Selbsthilfe bei der häufigsten Krebserkrankung des Mannes.

Das von der Deutschen Krebshilfe zertifizierte Prostatakarzinomzentrum des Uniklinikums lädt alle Interessierten dazu ein, wissenswerte Hintergründe und neue Erkenntnisse über die Tumorerkrankung zu erfahren.

Zwischen 10 und etwa 14:15 Uhr werden insgesamt neun Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen im Hörsaal des Zentrums für Operative Medizin (ZOM) an der Oberdürrbacher Straße zu diversen Aspekten referieren und Fragen aus dem Auditorium beantworten. „Dabei wird unter anderem deutlich werden, dass sich moderne bildgebende Verfahren mittlerweile als Standard in der Diagnostik des Prostatakrebses etabliert haben“, kündigt Dr. Anna Katharina Seitz, Urologin und Leiterin des Prostatakarzinomzentrums, an.

Neue Entwicklungen bei Therapie von Prostatakrebs

Prof. Dr. Hubert Kübler, der Direktor der Klinik und Poliklinik für Urologie und Kinderurologie des UKW, ergänzt: „Beim therapeutischen Spektrum werden wir neue Entwicklungen bei den chirurgischen Eingriffen und bei der Strahlentherapie präsentieren. Außerdem stehen uns bei metastasiertem Prostatakrebs viele wirksame Medikamente zur Verfügung.“

Zu der im Prostatakarzinomzentrum des UKW gebotenen ganzheitlichen Betreuung gehören auch die Leistungen der Psychoonkologie und der Selbsthilfe. Auch deren Angebote werden beim Infotag vorgestellt.

Die Teilnahme am Patienteninfotag zum Thema Prostatkrebs am Uniklinikum ist kostenlos. Das detaillierte Programm gibt es unter www.urologie.ukw.de, Rubrik „Veranstaltungen“.

  • Uniklinikum spendet intensivmedizinische Geräte an die Ukraine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X