Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Veranstaltungen

Studiobühne präsentiert: „Der Neurosen-Kavalier“

Der Neurosenkavalier - Plakat von Jannik Pitt

Die Studiobühne – das Theater von und (nicht nur) für Studenten – führt ab Montag ihr letztes Stück in diesem Jahr auf: Gegeben wird „Der Neurosen-Kavalier“, eine psychotherapeutische Komödie von Gunther Beth und Alan Cooper

Weihnachten steht vor der Tür, allerorts trifft man auf Weihnachtsmänner, und als solcher hat sich daher auch Kaufhausdieb Bollmann verkleidet, um unerkannt seinen neuesten Coup zu landen. Den Sack voller Geldbündel, verschlägt es ihn auf der Flucht vor der Polizei ausgerechnet in die Psychotherapie-Praxis von Prof. Otto.

Wie der Zufall so spielt, ist dieser gerade nach San Francisco abgereist, und seine Sprechstundenhilfe wartet bereits sehnsüchtig auf Ottos Vertreter Dr. DeWitt. Notgedrungen lässt „Bolli“ sie in dem Glauben, er sei eben dieser Vertreter – und ehe er sich versieht, hat er das Weihnachtsmann-Kostüm gegen den (metaphorischen) weißen Kittel getauscht und seine erste Patientin auf der Couch ­liegen.

Mit einer Mischung aus Charme und Chuzpe improvisiert er sich durch so manch brenzlige Situation hindurch und feiert erste therapeutische Erfolge. Doch als eine „seiner“ Patientinnen Bollmann nicht nur das Herz stiehlt und auch noch der echte Dr. DeWitt auftaucht, da nehmen die Verwicklungen ihren Lauf…

Aufführungen in der Stadtmensa am Studentenhaus ab 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr)

Termine: Mo., 16.12. | Di., 17.12. | Do., 19.12. | Fr., 20.12.

Der Eintritt ist wie immer kostenlos – und eine Spende mehr als willkommen!

Schreibe eine Antwort


X