Was für ein Käse: Ratten-Flut im Tierheim in Würzburg

Einzeln recht possierlich, in Massen eine Plage: Das Würzburger Tierheim beherbergt derzeit ungewöhnlich viele Farbratten. Foto Tierheim Würzburg

Rattenzucht geriet außer Kontrolle: Tierheim in Würzburg nimmt über 100 Ratten auf

Das Tierheim am Elferweg in Würzburg war in den letzten Tagen einer wahren Rattenflut ausgesetzt: „Seit Mitte Januar werden wir mit Ratten nahezu überschwemmt“, schreibt das Tierheim. Zwischenzeitlich bevölkerten 135 Farbratten das Tierheim am Elferweg.

Besonders pikant: Alle Tiere scheinen aus ein und demselben Haus in Würzburg zu stammen. Dort scheint eine private „Zucht“ der Tiere vollkommen aus dem Ruder gelaufen zu sein. Laut Elisabeth Haasmann vom Tierschutzverein Würzburg hat das Veterinäramt etliche Tiere aus dem besagten Haushalt beschlagnahmt. Dennoch scheint das Problem noch nicht beseitigt zu sein.

„Die Vermittlung der Farbratten ist in Zeiten von Corona eher schwierig, aber notwendig, da wir bald nicht mehr wissen, wo wir die ganzen Ratten noch unterbringen sollen“, schreibt das Tierheim. Immerhin konnten bereits einige der Tiere in gute Hände abgegeben werden.

Zum Schutz der Mitarbeiter vor dem Corona-Virus ist ein Besuch im Tierheim am Elferweg derzeit nur in Notfällen oder nach Terminabsprache für Tiervermittlungen möglich. Kontakt: Tel. (0931) 84 32 4,  Fax 78 11 41, E-Mail info@tierheim-wuerzburg.de

Foto Tierheim Würzburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X