Neuer Behindertenbeauftragter der Stadt Würzburg

Julian Wendel. Foto Kathrin Koenigl

Im Rahmen der konstituierenden Behindertenbeiratssitzung wurde Julian Wendel als 1. Vorsitzender und Kommunaler Behindertenbeauftragter der Stadt Würzburg gewählt.

Wendel war bereits in der letzten Wahlperiode des Behindertenbeirats aktiv und an der Umsetzung zahlreicher Projekte beteiligt. So setzte er sich engagiert für eine barrierefreie Nutzung des Öffentlichen Nahverkehrs in Würzburg ein und erwirkte gemeinsam mit weiteren Mitgliedern die Ausstattung der Straßenbahnzüge mit mobilen Rollstuhl-Rampen.

Neben seiner Tätigkeit im Behindertenbeirat ist der studierte Psychologe unter anderem als Funktionär im Deutschen Rollstuhl-Sportverband und als Schöffe am Amtsgericht Würzburg beschäftigt. Für seine besondere Einsatzbereitschaft wurde Wendel 2018 mit dem Bürgersozialpreis der Stadt Würzburg geehrt.

Behindertenbeauftragter Würzburg
Monika Fliemann. Foto Felix Richter

Monika Fliemann wurde neu in den Behindertenbeirat gewählt und übernimmt die Stellvertretung von Wendel in beiden Funktionen. Sie vertritt als Mitglied im Beirat Bürgerinnen und Bürger mit einer Hörbeeinträchtigung. Als Betroffene sind ihr die Herausforderungen und teilweise sehr unterschiedlichen Bedürfnisse gehörloser und schwerhöriger Personen vertraut.

Erfahrung bringt sie aus Ihrer Tätigkeit als Schwerbehindertenvertretung mit, in der sie Ansprechpartnerin für die besonderen Interessen schwerbehinderter Kolleginnen und Kollegen ist und bei der Lösung von Problemen im beruflichen Alltag unterstützt.

Gemeinsam wollen Wendel als Behindertenbeauftragter und Fliemann mit den Vertreterinnen und Vertretern des neu gewählten Beirats Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen in Würzburg nun eine Stimme geben, vor allem jenen, die vielleicht nicht in der Lage sind ihre eigenen Belange zu vertreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X