Münzen-, Geldscheine- und Ansichtskarten-Börse

Foto pixabay.com

Eldorado für Sammler: Münzen-, Geldscheine- und Ansichtskarten-Börse am 20. November in der Lengfelder Kürnachtalhalle

Am Sonntag, 20. November findet in der Lengfelder Kürnachtalhalle von 9 bis 15 Uhr die 84. Münzen-, Geldscheine- und Ansichtskarten-Börse statt. Seit 48 Jahren initiiert Erwin Schmollinger mit der Sammlergemeinschaft Keesburg diese größte Fachmesse Nordbayerns.

Erwartet werden wieder etwa 600 Besucher aus dem Umkreis von rund 200 Kilometern. Etwa 50 Händler aus Deutschland und dem nahen Ausland haben ihr Kommen zugesagt. Sie garantieren bestes Sammlermaterial von der Antike bis zur Neuzeit.

Besonders gefragt werden voraussichtlich wieder die Edelmetalle Gold und Silber in Münzen- und Barrenform sein. Auch die 2-Euro-Gedenkmünzen der verschiedensten Länder und Varianten standen bisher immer im Blickpunkt. Schließlich werden die Liebhaber alter Geldscheine und Ansichtskarten eine große Auswahl und Vielfalt vorfinden. Hier stehen bei den Karten besonders die kleinen Orte und Ereignisse im Fokus.

Da die Feiertage vor der Türe stehen, könnte das eine oder andere Erworbene auch als Weihnachtsgeschenk gefragt sein. Sollten sich überschüssige Stücke in der Sammlung befinden, könnten Angebote bei Händlern eingeholt werden.

Für neutrale Beratungen stehen zwei Sachverständige bereit, die Fragen zu Sammlerstücken beantworten. Kunstinteressierte erhalten bei Nachfrage eine seltene Ansichtskarte des bekannten Würzburger Maler Curd Lessig.

Der Reinerlös dieser Veranstaltung fließt wieder wohltätigen Zwecken zu. Bisher konnten über 44.000 Euro für die verschiedensten Projekte gespendet werden. Weitere Infos unter Tel. 0931 / 71572 (Erwin Schmollinger).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X