LIFESTYLE Fitnessclubs: Fit trotz (und wegen) Corona

Aufgrund der aktuellen Lage stellen sich viele die Frage: Was kann ich für meine Gesundheit tun? „Der beste Weg, sich zu schützen, ist ein gutes Immunsystem aufzubauen“ sagen Steffi und Jürgen Schweighöfer, Inhaber und Geschäftsführer der LIFESTYLE Fitnessclubs.

Optimal ist eine Kombination von An- und Entspannung. „Zur Anspannung ist ein ausgewogenes Muskeltraining das Beste. Im Fitnessclub werden alle Muskelgruppen des Körpers beansprucht – vor allem die großen Muskelgruppen wie Bein- und Rückenmuskulatur und die Rumpfmuskeln wie Bauch und Rückenstrecker. Dazu noch Brust, Schulter und die Arme.“

Im Bereich Muskelaufbau kommt es darauf an, das richtige Gewicht zu stemmen, so Jürgen Schweighöfer – am effektivsten sind 70 bis 90 Prozent des Maximalgewichts, und das bei acht bis zwölf Wiederholungen. Der Muskelaufbau ist besonders wichtig: Denn je älter wir werden, desto schneller baut unser Körper die Muskulatur ab.

Dem Muskelschwund ein Schnippchen schlagen

Glücklicherweise muss niemand diesem Alterungsprozess tatenlos zusehen: „Man dem richtigen Training kann – und muss – jeder dem Muskelschwund im Alter entgegen wirken.“

Empfohlen wird zu diesem Zweck ein Ganzkörpertraining, und zwar zweimal die Woche. Damit kann jeder nicht nur den Abbauprozess aufhalten, sondern auch aktiv seine Muskeln stärken – für ein gesundes und aktives Leben.Steffi Schweighöfer: „Zudem verbrennen Muskelzellen zusätzlich Kalorien und Fett, was dazu beiträgt, überschüssiges Gewicht abzubauen und eine schlanke Linie zu erhalten.“

Dazu kommt dann noch das Ausdauertraining mit einer Puls-Belastung von mindestens 130 Herzschlägen pro Minute als Gesundheitspuls, mit einer Dauer von 20 bis 30 Minuten mindestens zweimal jede Woche. Optimal ist es, einmal pro Woche im Intervallmodus zu trainieren: „Dabei geht der Puls immer wieder rauf und runter, ähnlich wie bei einer Berg- und Talfahrt. So stärken Sie Herz und Lunge.“

Auch auf die Entspannung kommt es an

Aktives Schwitzen stärkt das Immunsystem. Dabei werden auch Schadstoffe abtransportiert. Als Entspannung bietet sich daher die Sauna oder alternativ die Infrarotkabine in Verbindung mit dem anschließendem Ruhen an. Das tut ein- oder zweimal pro Woche – idealerweise nach dem Training – sehr gut, beugt dem Muskelkater vor und entspannt zudem die Muskulatur.

Sie wollen mehr zum Training in dem LIFESTYLE Fitnessclubs wissen oder interessieren sich für ein Schnuppertraining? Einfach bei www.lifestyle-fitness.de reinklicken!

Übrigens: Ab Januar 2021 gibt es einen weiteren LIFESTYLE Fitnessclub in Heidingsfeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X