Diese Bürgermeister haben den Landkreis Würzburg mitgestaltet

Beim Festakt zur Ehrung der im April 2020 ausgeschiedenen Bürgermeister erhielt auch Landrat Thomas Eberth (vordere Reihe, 5.v.r.) als ehemaliger Bürgermeister von Kürnach ein Luftbild seiner Heimatgemeinde. Die Abgeordneten Paul Lehrieder (MdB, vordere Reihe, 4.v.l.) und Volkmar Halbleib (MdL, vordere Reihe, links) würdigten die ehemaligen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister ebenso wie zwei Stellvertreter des Landrats, Christine Haupt-Kreutzer (vordere Reihe, 4.v.r.) und Felix Freiherr von Zobel (hintere Reihe, links) sowie Altlandrat Eberhard Nuß (hintere Reihe, 2.v.r.) und Rottendorfs Bürgermeister Roland Schmitt. Am Tag der Veranstaltung galt 3Gplus im Innenbereich. Auf das Tragen von Masken konnte in dem geschützten Rahmen coronakonform verzichtet werden. Foto Dagmar Hofmann

Landkreis Würzburg ehrt ausgeschiedene Bürgermeister: 22 Kümmerer und Heimatgestalter verabschiedet

22 der 52 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus dem Landkreis Würzburg sind nach der Kommunalwahl zum 30. April 2020 aus dem Amt ausgeschieden. Coronabedingt konnte der Festakt zur offiziellen Verabschiedung erst rund eineinhalb Jahre später auf Gut Wöllried in Rottendorf stattfinden.

„Lange musste wir warten, heute aber möchte ich umso herzlicher Danke sagen für das Engagement von Menschen, die sich in den Dienst der Gesellschaft gestellt haben, Danke sagen für Ihr kommunalpolitisches Geschick und teils jahrzehntelangen Einsatz“, begann Landrat Thomas Eberth seine Laudatio. Er forderte Kommunalpolitiker generell und die ausgeschiedenen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Besonderen auf, Werbung zu machen für den Job des Bürgermeisters. Weil dieser eine Aufgabe mit echtem Gestaltungsspielraum sei und sinnstiftend, weil auf kommunaler Ebene viel Gutes für die Lebenswirklichkeit der Menschen erreicht werden kann.

Theorie – die Bayerische Gemeindeordnung

Die Bayerische Gemeindeordnung lässt nur erahnen, wie viel Potential in dieser haupt- oder ehrenamtlich ausgefüllten Aufgabe steckt: Danach führt der erste Bürgermeister unter anderem den Vorsitz im Gemeinderat und vollzieht seine Beschlüsse. Er erledigt die laufenden Angelegenheiten, die für die Gemeinde „keine grundsätzliche Bedeutung haben und keine erheblichen Verpflichtungen erwarten lassen.“

Praxis – die Vielfalt des Bürgermeisterjobs

In der Praxis ist der Job jedoch nach Aussage des Landrats – der selbst zwölf Jahre Bürgermeister der Gemeinde Kürnach war – weitaus vielfältiger, als es die Gemeindeordnung vermuten lässt: „Der Bürgermeister ist Verwaltungschef und Ortsmanager, ist Kümmerer und Streitschlichter, Innen- und Außenminister in einer Person, Bauherr, Vordenker, Impulsgeber und Anführer“ führte Eberth dazu aus. „Das bedeutet im Alltag, dass ihm vom klappernden Kanaldeckel über die Straßenbeleuchtung bis hin zum Regionalmarketing kein Thema fremd ist. Was nach einem umfassenden Aufgabenspektrum klingt, ist tatsächlich ein Job für visionäre Pragmatiker und pragmatische Visionäre.“

Eberth dankte auch den eingeladenen Partnerinnen und Partnern der ehemaligen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister. Denn oft genug muss die Familie zeitlich zurückstecken, Partnerinnen und Partner sind Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger im Ort und es als Bürgermeister ist ein Spagat, Beruf, Familie und Freizeit zu verbinden.

„Mit dem Herzen am rechten Fleck und dem Ohr an den Bedürfnissen der Menschen haben Sie Ihre jeweilige Gemeinde vorangebracht. Dass es sich im Landkreis Würzburg gut leben, wohnen und arbeiten lässt, ist auch ein großer Verdienst unserer Bürgermeisterinnen und Bürgermeister“, würdigte der Landrat den teils jahrzehntelangen Einsatz der Anwesenden.

Die ehemaligen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister erhielten als Dankeschön neben dem neuen Landkreisbuch und der offiziellen Urkunde jeweils ein gerahmtes Luftbild ihrer Heimatgemeinde „quasi die Sicht von oben, mit etwas Abstand, dafür aber mit dem Blick fürs große Ganze“, erläuterte Eberth.

Vom Ehrenden zum Geehrten

Stellvertretende Landrätin Christine Haupt-Kreutzer überraschte den Landrat und ehemaligen Bürgermeister von Kürnach ebenfalls mit einem Luftbild aus seiner Heimatgemeinde. „Auch Thomas Eberth hat seinen Heimatort geprägt und vorangebracht. Auch er hat –wie alle anderen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister Verantwortung getragen für die Entwicklung der Gemeinde, die gute Infrastruktur, Lebensqualität und Vereinskultur.“

Thomas Eberth war bei der Kommunalwahl 2020 zum Landrat des Landkreises Würzburg gewählt worden und schied als Bürgermeister der Gemeinde Kürnach zum 30. April 2020 aus.

Alle geehrten Bürgermeister im Landkreis Würzburg im Überblick

Die zum 30. April 2020 ausgeschiedenen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Landkreis Würzburg in alphabetischer Reihenfolge:

  • Klaus Beck, 1996 bis 2020 Erster Bürgermeister der Gemeinde Holzkirchen
  • Thomas Eberth, 2008 bis 2020 Erster Bürgermeister der Gemeinde Kürnach
  • Klaus Elze, 2002 bis 2020 Erster Bürgermeister des Marktes Remlingen
  • Heribert Endres, 2014 bis 2020 Erster Bürgermeister der Gemeinde Uettingen
  • Anita Feuerbach, 2008 bis 2020 Erste Bürgermeisterin des Marktes Zell am Main
  • Hans Fiederling, 2008 bis 2020 Erster Bürgermeister der Gemeinde Waldbrunn
  • Hermann Geßner, 2008 bis 2020 Erster Bürgermeister des Marktes Gelchsheim
  • Edwin Gramlich 2002 bis 2020 Erster Bürgermeister der Gemeinde Bütthard
  • Adolf Hemrich, 2008 bis 2020 Erster Bürgermeister der Gemeinde Altertheim
  • Hubert Henig, 2008 bis 2020 Erster Bürgermeister der Gemeinde Theilheim
  • Markus Höfling, 2008 bis 2020 Erster Bürgermeister der Gemeinde Thüngersheim
  • Andreas Hoßmann, 1996 bis 2020 Erster Bürgermeister des Marktes Eisenheim
  • Uwe Klüpfel, 2002 bis 2020 Erster Bürgermeister der Gemeinde Leinach
  • Reiner Laudenbach, 2014 bis 2020 Erster Bürgermeister des Marktes Frickenhausen
  • Eva Linsenbreder, 1991 bis 2020 Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Kleinrinderfeld
  • Burkard Losert, 2002 bis 2020 Erster Bürgermeister des Marktes Rimpar
  • Edgar Martin, 2008 bis 2020 Erster Bürgermeister des Marktes Helmstadt
  • Robert Melber, 2002 bis 2020 Erster Bürgermeister der Stadt Aub
  • Bernhard Rhein, 2006 bis 2020 Erster Bürgermeister der Gemeinde Gaukönigshofen
  • Fritz Steinmann, 2002 bis 2020 Erster Bürgermeister des Marktes Sommerhausen
  • Peter Stichler, 1994 bis 2020 Erster Bürgermeister des Marktes Höchberg
  • Martin Umscheid, 2008 bis 2020 Erster Bürgermeister der Stadt Röttingen

Mehr Wissenswertes aus dem Landkreis: Seit nunmehr zehn Jahren können engagierte Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Würzburg die Bayerische Ehrenamtskarte beantragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X