Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Stadt Würzburg

Kommunalwahl am 15. März: Endergebnis am Montagmorgen

Bild von Ulrike Leone auf Pixabay

Wahllokale von 8 bis 18 Uhr geöffnet

Bei der Stadt Würzburg fließen am Sonntag, 15. März nach Schließung der Wahllokale ab etwa 18.30 Uhr die Abstimmungsergebnisse der Oberbürgermeisterwahl wie auch der Kommunalwahl aus 163 Wahlbezirken zusammen.

Das vorläufige amtliche Endergebnis der Oberbürgermeisterwahl wird voraussichtlich noch am Abend des Wahlsonntags bekannt gegeben; das vorläufige amtliche Endergebnis der Stadtratswahl wird am Montagmorgen, 16. März erwartet.

Knapp 103.000 Würzburgerinnen und Würzburger sind aufgerufen, in Würzburg über die neue Besetzung des Stadtrates und das Amt des Oberbürgermeisters abzustimmen. Gewählt werden kann 112 Abstimmungsbezirken, die über die gesamte Stadt verteilt sind. Über das jeweilige Wahllokallokal wird auf der Wahlbenachrichtigung informiert. Die Wahllokale sind am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Rund 35.000 Wahlberechtigte haben in den vergangenen Wochen Briefwahl beantragt. Diese Abstimmungsunterlagen müssen bis Sonntag, 15. März, um 18 Uhr beim Wahlamt der Stadt Würzburg eingegangen sein. Am Wahltag werden über 1200 Wahlhelfer im Einsatz sein, um ab 18 Uhr die Stimmen auszählen.


Ergebnisstudio im Ratssaal

Im Ratssaal des Rathauses wird am Wahlabend ein Ergebnisstudio eingerichtet, in dem die jeweils aktuellsten Ergebnisse auf einer Großleinwand präsentiert werden. Gleichzeitig werden die Ergebnisse auch auf der Homepage der Stadt Würzburg unter www.wuerzburg.de/wahlen präsentiert.

Aus dem Ratssaal wird auch der Bayerische Rundfunk live von den Wahlen in Würzburg berichten. Das Ergebnisstudio steht der Öffentlichkeit offen, die Würzburger Bürgerschaft ist herzlich eingeladen, hier die Ergebnisse live zu verfolgen.

Corona: Wahllokale gereinigt

Die Wahllokale in den aktuell von den Schulschließungen betroffenen Schulen (Leonhard-Frank-Grundschule Heuchelhof und Rottenbauer, David-Schuster-Realschule und Dag-Hammerskjöld-Gymnasium) haben am Wahlsonntag geöffnet. Die Schulen wurden entsprechend den Vorgaben des Gesundheitsamtes gereinigt. In sämtlichen städtischen Wahllokalen werden die aktuellen Hinweise der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit den Verhaltensregeln zum Schutz vor Infektionskrankheiten gut sichtbar ausgehängt. Außerdem ist es bei dieser Kommunalwahl möglich, eigene Schreibstifte bei der Stimmabgabe im Wahllokal zu verwenden.

Schreibe eine Antwort

X