Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Veranstaltungen

Kiliani fällt 2020 aus

Die Stadt Würzburg bedauert es außerordentlich, dass das Kiliani-Volksfest in diesem Jahr nicht stattfinden kann.

Das Kiliani Volksfest in Würzburg war heuer für die Zeit vom 3. Juli bis zum 19. Juli 2020 geplant. In den letzten Jahren zog es rund 800.000 volksfestbegeisterte Menschen in seinen Bann.

Leider sind Großveranstaltungen wie Volksfeste wegen der Corona-Pandemie mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt. Dies hatten bereits eine Beschlussfassung der Beratungen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten sowie ein Kabinettsbeschluss der Bayerischen Staatsregierung Mitte April 2020 so vorgesehen. Darin heißt es: „Großveranstaltungen bleiben mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt.“

Auch die jüngste Beschlussfassung vom 6. Mai 2020 der Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten hat auf Grundlage der aktuellen Lagebewertung diesen Beschluss noch einmal bestätigt. „Wie Bund und Länder bereits beschlossen haben, sind Großveranstaltungen wie Volksfeste, größere Sportveranstaltungen mit Zuschauern, größere Konzerte, Festivals, Dorf-, Stadt-, Straßen-, Wein-, Schützenfeste oder Kirmesveranstaltungen derzeit untersagt. Wegen der immer noch gegebenen Unsicherheit des Infektionsgeschehens ist davon auszugehen, dass dies auch mindestens bis zum 31. August so bleiben wird.“ Vor diesem Hintergrund kann das Würzburger Kiliani Volksfest 2020 leider nicht stattfinden.

Die 85 betroffenen Schausteller, die bereits eine vertragliche Zulassung für das laufende Jahr haben, werden nun durch die Stadt Würzburg als Veranstalter darüber informiert, dass wegen der rechtlichen Unmöglichkeit die Zulassungsverträge aufgelöst werden müssen. Dazu steht die Stadt Würzburg aktuell auch mit dem Sprecher der Schaustellergemeinschaft Heiner Distel, der Brauerei Würzburger Hofbräu sowie der Festwirtfamilie Michael Hahn in enger Abstimmung.

Schreibe eine Antwort

X