Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Stadt Würzburg

WümS holt zweiten Platz beim Bayerischen Stadtmarketingpreis

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger übergibt dem Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ e.V. – vertreten durch den Geschäftsführer Wolfgang Weier eine Urkunde für herausragende Arbeit im Stadtmarketing. Foto © StMWi/E. Neureuther

Mit dem Bayerischen Stadtmarketingpreis werden regelmäßig die bayerischen Städte ausgezeichnet, die Mittelstand und Handel in den Innenstädten durch herausragende Marketingaktionen fördern. Im Juli 2020 fand bereits die zehnte Verleihung des Stadtmarketingpreises im Bayerischen Wirtschaftsministerium in München statt. Das Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ e.V. erreichte dabei mit dem „CITYBLOG WÜRZBURG“ zum wiederholten Mal einen hervorragenden zweiten Platz nach der Siegerstadt Fürth mit dem Projekt „Ihr Fürther Markt – Schnabulieren 2.0“ und wurde mit einer Urkunde für „herausragendes Stadtmarketing“ ausgezeichnet.

„Online mehr Sichtbarkeit für die innerstädtischen Betriebe zu erzeugen – dieses Thema ist aktueller denn je. Blogger sind dabei für den Handel oftmals noch eine neue Welt. Um ein authentisches Bild zu zeichnen und mit vergleichsweise wenig Aufwand die Reichweite zu steigern, ist die gelungene Zusammenarbeit mit Bloggern in Würzburg ein erfolgreicher Weg mit Vorbildfunktion“, sagte Michael Gerber, bcsd Bundesvereinigung City- und Stadtmarketing Deutschland e.V. in seiner Laudatio.

In Mainfranken wurden gleich fünf große Städte mit ihren Projekten nominiert und ausgezeichnet. Neben Würzburg schafften es Ochsenfurt, Lohr am Main, Kitzingen sowie Schweinfurt – mit einem Corona-Sonderpreis – in die Endauswahl. „Würzburg macht Spaß“ Geschäftsführer Wolfgang Weier freut sich: „Das ist ein tolles Signal, wie stark Stadtmarketing in unserer Region aufgestellt ist.“

Schreibe eine Antwort

X