Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Persönlichkeiten, Würzburg & Landkreis

„Ein Kommunalpolitiker, der Bürgernähe lebte“: OB Schuchardt zum Tod von Erich Felgenhauer

Erich Felgenhauer war von 1978 bis 1990 dritter Bürgermeister von Würzburg. Im Juni dieses Jahres musste er aus gesundheitlichen Gründen seinen Sitz im Stadtrat aufgeben. Am vergangenen Donnerstag ist Felgenhauer im Alter von 79 Jahren verstorben. Foto CSU-Stadtratsfraktion

Die Nachricht vom Tod des langjährigen Stadtrats und Bürgermeisters Erich Felgenhauer am 14. November erreichte den Würzburger Stadtrat zu später Stunde in einer langen Sitzung. Als Oberbürgermeister Christian Schuchardt die traurige Nachricht bekannt gab, erhoben sich die Stadtratsmitglieder zu einer spontanen Gedenkminute.


Von 1966 bis im Sommer dieses Jahres – als er gesundheitsbedingt das Mandat aufgeben musste – war der Sitzungssaal Felgenhauers Wirkungsstätte. Aber Felgenhauer wirkte hierüber weit hinaus, wie Schuchardt am Freitag unterstrich: „Mit Erich verlieren wir einen leidenschaftlichen Kommunalpolitiker, der als Stadtrat wie als Bürgermeister Nähe zum Bürger vorlebte. Er war immer ansprechbar, hatte stets ein offenes Ohr und war zu jeder Zeit bereit, über das Geschehen in seiner geliebten Stadt zu diskutieren. Klare Positionen scheute er dabei nicht. Für seine Überzeugungen war er auch bereit, Gegenrede und Gegenwind auszuhalten. Ich denke, diese Direktheit brachte ihm auch den Respekt von vielen Menschen ein, die seine Positionen so nicht unbedingt teilten. Einen Menschen ein Original zu nennen, wurde vielleicht schon einige Male zu oft bemüht, bei Erich Felgenhauer ist die Bezeichnung ‚Würzburger Original‘ aber wohl sehr zutreffend. Er hat viele Jahrzehnte Würzburgs Bild mitgeprägt. Dies offiziell als Bürgermeister, aber auch zum Beispiel in hitzigen Schoppenfetzer-Runden im Maulaffenbäck. Von ihm bleibt das Bild wie er durch die Stadt radelt, über Würzburgs kleine und große Angelegenheiten wachend und stets zu einem Plausch bereit.“


Erich Felgenhauer wurde am 27. Juli 1940 in Würzburg geboren. 1959 trat er der CSU bei und wurde 1966 mit 25 Jahren Mitglied des Würzburger Stadtrats. Von 1978 bis 1990 war Felgenhauer dritter Bürgermeister von Würzburg. 1996 trat er aus der CSU aus und als parteiloser Oberbürgermeister-Kandidat an. Er verlor die Stichwahl gegen Jürgen Weber und blieb die nächsten sechs Jahre dem Stadtrat fern. Mit dem von ihm mitgegründeten Bürgerforum Würzburg kandidierte er 2002 erneut und zog wieder in den Stadtrat ein. 2002 kehrte Erich Felgenhauer dem Bürgerforum den Rücken und kehrte wieder zur CSU zurück. Am 6. Juni 2019 trat Erich Felgenhauer aus gesundheitlichen Gründen als dienstältestes Stadtratsmitglied zurück.

Schreibe eine Antwort


X