Die Buntstifte sind jetzt ein Verein

Von links: Melanie Schmucker (Jugendleitung), Wolfgang Kuhl (3. Vorstand), Heike Bader (Projektleitung), Jürgen Wohlfart (1. Vorstand), Irina Nebel (Schatzmeisterin), Ingo Hufnagel (2. Vorstand) und Florentine Klopfer (Schriftführerin). Foto Hans-Jürgen Zapf

Integrative Projektgruppe Buntstifte in der Zellerau wählt erstmalig Vorstandschaft für Verein

Am 21. März fand die Gründungsversammlung der integrativen Projektgruppe Buntstifte-Würzburg e.V. statt. Die Gruppierung Buntstifte, seit 2019 beim Verein Carneval-Freunde-Zellerau angeschlossen, ist nun ein eigenständiger Verein.

Den 24 Anwesenden wurde der Zweck der Vereinsgründung erläutert: „Der Verein Buntstifte-Würzburg fördert Toleranz, Respekt und demokratische Werte in unserer Gesellschaft, durch Projekte mit Kindern und Jugendlichen. Hier sind alle Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren willkommen. Die Teilnahme am Vereinsleben, den Gruppenstunden und an den Projekten ist kostenfrei. Dies wird durch die Übernahme von Mitgliedspatenschaften, Spendern und Sponsoren ermöglicht“, so der frischgebackene Vorstandsvorsitzende Jürgen Wohlfart.

Nach Genehmigung der Satzung wurde die Vorstandschaft gewählt. Folgende Positionen wurden einstimmig gewählt: Vorstandsvorsitzender ist Jürgen Wohlfart, „2. Vorstand“ Ingo Hufnagel, „3. Vorstand“ Wolfgang Kuhl. Als Schatzmeisterin fungiert Irina Nebel, Projektleiterin ist Heike Bader, Schriftführerin Florentine Klopfer. Die Jugendleitung obliegt Melanie Schmucker.

Anschließend wurden die in den Jahren 2019 und 2020 bereits durchgeführten Projekte vorgestellt. Im Januar 2020 präsentierten die Buntstifte-Kids ihren ersten eigenen Song auf der Bühne. Unter erschwerten Corona-Bedingungen gestalteten die Kids ein Hörspiel und ein modernes Krippenspiel.

Kostenfreies Projekt in den Osterferien

Neue Jahres-Projekte unter dem Motto „Füreinander da sein“ sind schon geplant: In den Osterferien erfahren die Kinder zwei Tage lang, neben Spiel, Spaß und Action vieles über „Erste Hilfe“ und lernen dabei auch aktiv die Aufgaben des THW kennen. An diesem Projekt können alle Kinder kostenfrei teilnehmen.

Sammlung für die Ukraine am 2. April

Auch das Schicksal der Kinder in der Ukraine liegt den Buntstifte-Kids am Herzen. Bereits am 2. April sammeln die Kinder auf verschiedenen Parkplätzen in Würzburg Auto-Verbandskästen für die Ukraine ein. Diese werden von den Maltesern nach Polen, direkt an die Grenze zur Ukraine, gebracht.

Wöchentlich finden in der Jenaplan-Schule (ehemals Hauger-Grundschule) Gruppenstunden statt. „Auch hier freuen wir uns über neugierige Kinder und Jugendliche, die die „Buntstifte“ kennenlernen möchten“, so Wohlfart. Nachfragen per E-Mail gerne an: j.wohlfart@t-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X