Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Beruf und Bildung

Das Handwerk bietet freie Lehrstellen und vielfältige berufliche Möglichkeiten

Einfach ausprobieren: Bei einem Praktikum in den Betrieben der Region haben Jugendliche die Möglichkeit, unter Anleitung von erfahrenen Ausbildern Berufe praktisch kennenzulernen. Foto Falk Heller – www.argum.com

In den Schulen dürfen die Abschlussklassen seit Ende April wieder lernen. Für die Schülerinnen und Schüler stehen nun Prüfungen an und auch die wichtige Entscheidung darüber, wie es nach dem Schulabschluss für sie weitergeht. Denn trotz Corona-Pandemie: Das neue Ausbildungsjahr startet in wenigen Monaten und die Handwerksbetriebe in Würzburg und Umgebung bieten aktuell zahlreiche freie Lehrstellen an.

„Für Schulabgänger heißt das, sie haben zahlreiche Möglichkeiten in einem der 130 spannenden Ausbildungsberufe des Handwerks durchzustarten“, appelliert Ludwig Paul, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Unterfranken.

So verschieden wie Persönlichkeiten und Talente so vielfältig sind auch handwerkliche Berufe: „Eine Ausbildung im Handwerk, das heißt zudem Ausbildung vor Ort und beste Zukunftschancen“, erläutert Ludwig Paul. Denn: Egal welchen Schulabschluss man hat, wer eine Ausbildung im Handwerk erfolgreich abgeschlossen hat, kann sich Schritt für Schritt weiterbilden und so seinen Weg im Beruf gehen. Der Meistertitel im Handwerk ist beispielsweise die Basis für eine Stelle als Führungskraft oder sogar den eigenen Betrieb. Da viele Handwerksbetriebe in den nächsten Jahren einen Nachfolger suchen, ist das eine handfeste Karriereoption für Berufseinsteiger.

Wo kann ich mich informieren?

Die Handwerkskammer für Unterfranken bietet auf www.hwk-ufr.de/die-passende-ausbildung einen Überblick über die Ausbildungsberufe im Handwerk. „Unsere Ausbildungsexperten stehen zudem jederzeit auch für persönliche Fragen zur Verfügung und unterstützen bei der Suche nach dem richtigen Ausbildungsberuf“, so Handwerkskammer-Hauptgeschäftsführer Ludwig Paul.

Freie Lehrstellen und Praktikumsplätze bei Unternehmen in ihrer Nähe können Jugendliche über die Lehrstellenbörse der Handwerkskammer für Unterfranken (www.hwk-ufr.de/Lehrstellenboerse) oder die kostenlose App „Lehrstellenradar“ finden.

Schreibe eine Antwort


X