Blinkis für Sicherheit auf dem Schulweg

Mit den Blinki-Eulen sind die Kinder im Straßenverkehr gut sichtbar. Foto Fielmann

Kostenlose Blinkis für Schulanfänger

Mit dem Ende der Herbstferien und Beginn der dunklen Jahreszeit werden Schulanfänger auf ihrem Weg zu Schule vor eine weitere Herausforderung gestellt: Erschwerte Sichtverhältnisse durch Dunkelheit, Regen und Nebel tragen dazu bei, dass sie im Straßenverkehr schlechter wahrgenommen werden.

Um ein Vielfaches früher gesehen werden Kinder, wenn sie Sicherheitsreflektoren kombiniert mit heller Kleidung tragen. Der Augenoptiker Fielmann stellt allen Abc-Schützen in Bayern Sicherheitsreflektoren in Eulenform zur Verfügung. Die Blinkis können kostenlos hier bestellt werden.

Helle Jacken und reflektierende Elemente

Schulkinder, die den Weg zur Schule gerade lernen, sind auf ihren Wegen noch unsicher und brauchen besondere Beachtung – vor allem, wenn es im Herbst morgens spät hell wird. In der Dunkelheit gut sehen und von anderen Verkehrsteilnehmern gut gesehen zu werden, ist ein absolutes Muss für jedes Kind. „Wir empfehlen Eltern, bei ihren Kindern auf helle Jacken und reflektierende Elemente zu achten“, rät Fielmann-Experte Franz Salzig.

Blinkis weithin sichtbar

„Sicherheitsreflektoren wie die Blinkis sind im Scheinwerferlicht der Autos weithin sichtbar – bereits ab einer Entfernung von 140 Metern, das sind mehr als 100 Meter, in denen die Kinder schneller erkannt werden. So tragen die Blinkis zur besseren Sichtbarkeit der Kinder und damit zu mehr Sicherheit bei“, so Franz Salzig weiter.

Die Verkehrssicherheits-Initiative von Fielmann findet bereits zum 14. Mal statt. Im vergangenen Jahr hat der Augenoptiker rund 400.000 Blinkis verteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X