54. Würzburger Bachtage – jetzt Karten im Vorverkauf sichern!

Foto xtrakt media Lukas Seufert

Weihnachtsoratorium als Höhepunkt

An verschiedenen Orten in Würzburg sorgen die 54. Würzburger Bachtage wieder für musikalische Highlights. Von Donnerstag, 17. November, bis Sonntag, 27. November, gibt es ein buntes Programm, das von der Musik des genialen Thomaskantors Johann Sebastian Bach bis hin zu zeitgenössischen Kompositionen reicht.

54-würzburger-bachtage
Die Musikalische Leiterin Regine Schlereth. Foto xtrakt media Lukas Seufert

Neben Werken Bachs stehen Werke französischer Komponisten im Mittelpunkt. Den feierlichen Auftakt macht auch in diesem Jahr der Festakt im stimmungsvollen Toscanasaal des UNESCO-Weltkulturerbes Würzburger Residenz.

54-würzburger-bachtage-3
Organist Gunter Rost. Foto Christian Jungwirth

54. Würzburger Bachtage mit bekannten Interpreten

Bekannte Interpreten sind bei der traditionsreichen Konzertreihe mit von der Partie. Der Bariton Uwe Schenker-Primus singt beim „Oratorium I“ am Samstag, 19. November, die berühmte „Kreuzstab“- Kantate. Pianist Konstantin Lifschitz interpretiert beim Klavierabend am Donnerstag, 24. November, Werke von J.S. Bach, Froberger, Couperin und Ravel.

54-würzburger-bachtage-4
Pianist Konstantin Lifschitz. Foto Sona Andreasyan

Werke von J.S. Bach und César Franck spielt Gunter Rost am Mittwoch, 23. November an der Orgel. Das Michaelis Consort lässt beim „Trompetenspektakel“ am Freitag, 25. November, Musik für sechs Trompeten, Pauken, Posaunen und Orgel auf historischen Instrumenten erklingen.

54-würzburger-bachtage
Trompetenspektakel: Musik für sechs Trompeten, Pauken, Posaunen und Orgel auf historischen Instrumenten. Foto privat

Den Abschluss bildet am Sonntag, 27. November, das „Weihnachtsoratorium I – III“ in der Pfarrkirche Heiligkreuz. Der Chor der katholischen Heiligkreuzkirche und der Würzburger Bachchor singen unter der Leitung von Anke Willwohl und Regine Schlereth – eine erstmalige Kooperation zwischen den beiden Kantoreien.

Weitere Programm-Höhepunkte und Karten: www.bachtage-wuerzburg.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X