Würzburger Stadtwald und Stadtklima erleben

Foto AdobeStock

Führungen durch den Würzburger Stadtwald und die Innenstadt: Welche Bedeutung die Bäume für unser Klima haben

Am 23. Juni, 7. Juli und 21. Juli lädt die Stadt zu Führungen durch den Würzburger Stadtwald unter dem Titel „Klima-Wald-Wandel“ ein. Wer sich mehr für das Stadtklima in der Innenstadt und die Bedeutung der Innenstadtbäume interessiert, ist mit der Stadtklimaführung „Tropennächte, Wärmeinsel, Hitzetage“ am 14. Juli genau richtig.

Stadtwald-Führungen: Hort der Biodiversität

Aufgrund der enormen Nachfrage in der Vergangenheit bietet der Leiter des Städtischen Forstbetriebes, Karl-Georg Schönmüller, in diesem Jahr gleich drei Touren an: am 23. Juni, 7. Juli und 21. Juli jeweils um 18 Uhr. Die Teilnehmer tauchen ein in die Geschichte, den Naturschutz und die Waldpflege des rund 1.000 Hektar großen Würzburger Stadtwaldes – einen Hort der Biodiversität mit vielfältigen Strukturen und Lebensräumen. Die Tour beginnt und endet am Buswendeplatz Steinbachtal. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit ist erforderlich.

Bürgermeister Heilig betont die unterschiedlichen Funktionen des Stadtwaldes: „Der Stadtwald hat eine enorme Bedeutung für die gesamte Stadt. Als Kalt- und Frischluftentstehungsgebiet verbessert er das Stadtklima, dient als Naherholungsgebiet, hält Niederschläge zurück und liefert den immer wichtiger werdenden Rohstoff Holz“.

Stadtklima-Führung: die Bedeutung der Würzburger Stadtbäume

Welche besondere Bedeutung Bäume in der Innenstadt für das Klima haben, steht hingegen im Mittelpunkt einer weiteren Führung am 14. Juli, gemeinsam durchgeführt von dem Würzburger Klimaforscher Christian Hartmann und dem städtischen Klimaschutzmanager Philipp Mähler. Die Teilnehmer lernen dabei die verschiedenen städtischen „Klimazonen“, sogenannte Klimatope, kennen und erfahren mehr über den Einfluss von Bebauung, Vegetation und Luftleitbahnen auf das Lokalklima in unserer Stadt. Hierbei stützt sich die Tour auf neuste Forschungserkenntnisse, die über die letzten drei Jahre durch sieben Klima-Messstationen in der Stadt gesammelt wurden.

Eine Teilnahme an allen Führungen ist nur nach verbindlicher Voranmeldung möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt; die aktuellen Infektionsschutzregelungen müssen eingehalten werden.

Mehr zum Würzburger Stadtklima gibt es für alle Interessierten künftig auch ganz ohne Führung über eine multimediale Smartphone-Rallye mit der Actionbound-App, die es kostenfrei für alle gängigen Betriebssysteme im jeweiligen App-Store gibt.

Weitere Informationen zu den Führungen unter: www.wuerzburg.de/stadtlichgruen. Anmeldung  per Mail an ekz@stadt-wuerzburg.de oder telefonisch unter 0931/37 4486.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X