Würzburger Partnerkaffee im neuen Look

Jochen Hackstein mit neuer Kaffeetüte im Kaffeeladen des WÜPAKA in der Würzburger Semmelstraße. Foto © WÜPAKA

Neustart der Marke „Würzburger Partnerkaffee“: Neuartige Etiketten sollen zusätzliche Zielgruppen ansprechen

Das Zickzack auf dem Etikett war sein Markenzeichen, doch seit 1. Oktober gibt es den Fairtrade-Kaffee des Vereins Würzburger Partnerkaffee im neuen Design. „Nach über 20 Jahren war es Zeit für eine Veränderung“, sagt Geschäftsführer Jochen Hackstein. „Unser Ziel ist es, mit einem frischeren Look neue Kundinnen und Kunden anzusprechen, die unseren Kaffee bisher nicht wahrgenommen haben.“

Der Kaffeemarkt sei hart umkämpft. Besonders fair gehandelte Produkte, an denen Kaffeebäuerinnen und Kaffeebauern deutlich besser verdienen, hätten es durch den höheren Verkaufspreis schwer, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Fast ein Jahr lang hätten die Verantwortlichen des Würzburger Partnerkaffees am Neustart der Kaffeemarke gearbeitet. „Am Anfang stand der Wunsch, auch für Menschen außerhalb der Region Würzburgs attraktiver zu werden“, erklärt Hackstein. Deshalb habe man die Entscheidung getroffen, künftig unter dem Kürzel „WÜPAKA“ aufzutreten. Entsprechend sieht auch das neue Vereinslogo aus und trägt den Slogan: „Kaffee trinken. Leben verändern.“

Afrikanische Tiere und neue Produkte

Da der „WÜPAKA“ seinen fair gehandelten Kaffee ausschließlich aus Tansania bezieht, tragen alle neuen Verpackungen ein afrikanisches Tier auf dem Etikett, der Bestseller-Kaffee natürlich das Nationaltier Tansanias, die Giraffe.

 Zudem habe der Verein schon lange sein Kaffeesortiment erweitern wollen. Im Weg stand ihm dabei, dass seine Produkte keine eigenen Namen hatten. Das wurde nun geändert. Der Kaffee heißt ab sofort „Tansania Classic“, der Espresso „Litembo Espresso“. Ganz neu im Sortiment sind ein Caffè Crema und ein biozertifizierter Robusta.

„Nun hoffen wir natürlich, dass alle unserem Kaffee treu bleiben“, sagt Geschäftsführer Hackstein. „Sein leckerer Geschmack bleibt selbstverständlich gleich. Unser Kaffee verändert tatsächlich Leben. Dafür sind wir allen dankbar, die dies mit ihrem Einkauf ermöglichen.“ Zusätzlich zum fairen Preis zahlt der Verein den Frauen und Männern, die den Kaffee in Tansania erzeugen, pro Tonne Rohkaffee einen Zuschlag, mit dem diese unter anderem eine genossenschaftliche Krankenversicherung für ihre Familien finanzieren.

  • Die Vereinswebseite mit Onlineshop ist unter www.wuepaka.de erreichbar. Zudem betreibt der „WÜPAKA“ in der Würzburger Innenstadt einen Kaffeeladen in der Semmelstraße 33. (POW)
Wuerzburger-Partnerkaffee-neues-Design
Der neue Look des fair gehandelten Würzburger Kaffees, der jetzt „Tansania Classic“ heißt. Foto © Heidi Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X