Von der Lehre bis zur Rente: Autohaus Löffler verabschiedet Urgestein

Peter Schlereth (l.) und Geschäftsführer Mike Löffler bei der Geschenkkorbübergabe vor dem Ford- und Kia Autohaus in der Nürnberger Straße 106. Foto Auto Löffler

Vor kurzem wurde Peter Schlereth bei Auto Löffler, dem Ford und Kia Autohaus in der Nürnberger Straße 106 in Würzburg, verabschiedet. „Dass ein Mitarbeiter von der Lehre bis zum Ruhestand einem Arbeitsplatz treu bleibt, ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr“, so Geschäftsführer Mike Löffler. Diese lange Betriebszugehörigkeit zeigt, dass er sich dort wirklich wohlgefühlt hat und auch wertgeschätzt wurde.

Ein halbes Jahrhundert lang Autos repariert

1972 begann Peter Schlereth seine dreieinhalbjährige Ausbildung zum Kfz-Mechaniker und wurde nach der erfolgreichen Ausbildung am 1976 in der Werkstatt fest angestellt. Zuverlässig, fachkundig und hilfsbereit kümmerte er sich für das Autohaus Löffler um die ihm anvertrauten Ford Fahrzeuge. Auch den Umzug der Firma 1983 in die Nürnberger Straße 106 machte er mit.

Nach der Übernahme 2010 durch die Auto Löffler GmbH und die Erweiterung des Autohauses als KIA Vertragshändler konnte der neue Inhaber auch weiterhin auf das Fachwissen und die Erfahrung von Peter Schlereth zählen.

Für seinen langjährigen Einsatz und sein Engagement wurde er zudem von der Handwerkskammer für Unterfranken für 25 und 40 Jahre Zugehörigkeit geehrt. Mit einem Präsentkorb verabschiedete Mike Löffler, Geschäftsführer der Auto Löffler GmbH in Würzburg, ihn heute in seinen wohlverdienten Ruhestand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X