Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Würzburg & Landkreis

Therapiebegleithunde: VR-Bank Höchberg unterstützt die Malteser

Foto Christina Gold/Malteser

„Wir freuen uns so sehr über Ihre Unterstützung unserer Therapiebegleithunde-Teams“, sagte Joachim Gold, ehrenamtlicher Stadtbeauftragter der Malteser Würzburg ( auf unserem Bild links), denn gerade erst habe man mit diesem neuen Dienst begonnen. Da sei so eine Finanzspritze super, so Gold bei dem Termin in der Raiffeisenbank Höchberg, bei dem Vorstandsmitglied Christian Bauer (rechts) den Maltesern einen Scheck über 1.000 Euro übergab.

Mit dem Geld können die Malteser die Ausbildung der Ehrenamtlichen finanzieren. Denn wie bei allen anderen Diensten legen die Malteser auch bei diesem neuen Angebot „großen Wert auf eine gute und qualifizierte Aus- und Fortbildung unserer Ehrenamtlichen und ihrer Hunde. Denn nur wer gut vorbereitet ist, kann auch gut helfen. Das alles kostet Geld und ist möglich mit Ihrer Spende“, erklärte der Stadtbeauftragte.

„Auch wir freuen uns, wenn wir so ein tolles ehrenamtliches Engagement unterstützen können“, erwiderte Bauer, dem Anette Wolf, die Ende letzten Jahres die Idee hatte, den Dienst bei den Maltesern Würzburg aufzubauen, begeistert von den erfolgreichen Anfängen erzählte: „Wir erfahren eine überwältigende Resonanz – bei den Betroffenen wie auch bei interessierten neuen Helfern.“

Die inzwischen zwölf Teams aus Zwei- und Vierbeinern gehen in Alten- und Pflegeheime, ins Hospiz Juliusspital oder zu Schwerstkranken zuhause. Überall werden sie sehnsüchtig erwartet, überall strahlen die Augen, wenn die Hunde mit ihren menschlichen Begleitern zur Tür hereinkommen. „Die richtige Mischung aus Anteilnahme und Empathie machen diese Momente so intensiv – auch für unsere Helferinnen und Helfer“, betonte Anette Wolf, die begleitet wurde von der Ehrenamtlichen Eva und ihren beiden Hunden.

Schreibe eine Antwort

X