Tagesmütter und Tagesväter in Würzburg gesucht: Qualifizierungskurs

Am 14. Februar 2020 beginnt ein neuer Qualifizierungskurs für Frauen und Männer in Würzburg, die sich als Tagesmütter oder Tagesväter ausbilden lassen möchten.

Der Kurs richtet sich an Personen, die als Tagesmütter oder Tagesväter im pädagogischen Bereich tätig sein möchten und gerne mit Kindern arbeiten: Gefordert wird die Bereitschaft, mit Eltern und Jugendamt Würzburg zusammenzuarbeiten und den Qualifizierungskurs zu besuchen, falls nicht eine entsprechende Ausbildung vorliegt. Der Lebensunterhalt der künftigen Tagesmütter und –väter sollte gesichert sein, da sich die Tagespflege nur sehr bedingt zur Existenzsicherung eignet.

Kindertagespflege umfasst Erziehung, Bildung und Betreuung des Kindes durch eine Tagespflegeperson. Sie bietet Kindern vor allem in den ersten Lebensjahren eine familiennahe Betreuung, bei der die individuellen Bedürfnisse besonders berücksichtigt werden können.

Um das Angebot der Kindertagespflege ausbauen zu können, sucht das Amt für Jugend und Familie Tagesmütter und Tagesväter, die mitmachen und sich qualifizieren wollen. Der Qualifizierungskurs bietet die Chance, berufliche und persönliche Kompetenzen als Tagespflegeperson zu entwickeln und ist auch eine interessante Perspektive für junggebliebene Senioren.

Die Qualifizierung beinhaltet 150 Unterrichtseinheiten – bestehend aus einem Grundkurs (50 UE), einem Aufbaukurs I (50 UE) und dem Aufbaukurs II (40 UE und 10 UE Praktikum). Der neue Kurs beginnt am 14. Februar 2020.

Information und Anmeldung beim Amt für Jugend und Familie, Zeppelinstraße 15, 97074 Würzburg, Barbara Hofmann-Grande, Tel. 0931 8003-5833, E-Mail: b.hofmanng@lra-wue.bayern.de oder beim Paritätischen Wohlfahrtsverband, Münzstraße 1, 97070 Würzburg, Ursula Baur-Alletsee, Tel. 0931 55972, Mail: ursula.baur-alletsee@paritaet.bayern.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X