Sparkasse veröffentlicht Wohnmarktbericht 2021

Der Wohnmarktbericht der Sparkasse Mainfranken Würzburg gibt regelmäßig wertvolle Orientierung und ist eine Entscheidungshilfe für die Bewertung aktueller Preise im Immobiliensektor der Region. Matthias Wolf (2. v. links), Bereichsdirektor Immobilien, Vorstandsmitglied Jens Rauch (links) und Gebietsdirektorin Verena Fischer übergaben den Report an Oberbürgermeister Christian Schuchardt. Foto Sparkasse Mainfranken Würzburg

Wohnmarktbericht: Entscheidungshilfe für Käufer, Verkäufer, Mieter und Vermieter

Oberbürgermeister Christian Schuchardt nahm von Sparkassen-Vorstand Jens Rauch und Bereichsdirektor Immobilien, Matthias Wolf, den aktuellen Wohnmarktbericht für die Stadt Würzburg entgegen. Die Analyse wurde vom unabhängigen Marktforschungs-Institut iiB Dr. Hettenbach durchgeführt Sie untersucht unter anderem die aktuelle Preisentwicklung für Wohnraum in Würzburg.

„Unsere Stadt Würzburg ist ein attraktiver Ort zum Leben. Demensprechend begehrt ist der Wohnraum in unserer Stadt. Der von der Sparkasse Mainfranken Würzburg veröffentlichte Bericht gibt wertvolle Entscheidungshilfen auf dem Immobilienmarkt. Sowohl für Käufer und Verkäufer als auch für Mieter und Vermieter“, so Oberbürgermeister Schuchardt.

Immobilien-Spezialist Matthias Wolf erklärte: „Der Wohnmarktbericht ist wie eine Art Schwacke-Liste für Immobilien.“ Der Wert im Report und der tatsächliche Preis der Immobilie müssten also nicht zwingend identisch sein.

Erhältlich ist das Dokument zum Download unter www.sparkasse-mainfranken.de/wohnmarktbericht

  • Immobilien: Was sich für Besitzer 2022 ändert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X