Hallo Mädchen: Rauf aufs Board!

Von links oben: Jonas Rilke (Zoom), Lilli Funk (b-hof), Miriam Ehrenfried (SJR), vorne: Laura, Trainerin Philly, Ellen und Seyra. Foto Ugur Yurdagül

„Skaten Girls only“: Kostenlose Anfängerkurse für Mädchen an jedem Donnerstag

Skateplätze gibt es in Würzburg in der Zellerau auf den Mainwiesen, am Heuchelhof, in Oberdürrbach und in Versbach. Skaten ist eine beeindruckende Sportart mit einem reichen Repertoire an Tricks. Gefragt sind Kraft und Balance – und es stehen beileibe nicht nur Jungs auf den Boards. Immer mehr Mädchen möchten skaten lernen, und die große Nachfrage hat dazu geführt, dass der b-hof und das Jugendzentrum Zoom seit April dieses Jahres „Skaten Girls only“ anbieten. Zwischen drei und acht Mädchen und junge Frauen im Alter von 12 bis 17 Jahren üben nun regelmäßig jeden Donnerstag zwischen 17:30 und 20 Uhr.

Das Projekt ist eine Kooperation zwischen b-hof, Jugendzentrum Zoom, Stadtjugendring, Blowout Skateshop, Fachbereich Jugend und Familie der Stadt Würzburg und wird aus dem „Bayerischen Aktionsplan Jugend“ des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales durch den Bayerischen Jugendring gefördert.

„Viele wollen skaten lernen und trauen sich nicht“

Skaten Girls only
Von links: Ellen, Laura, die ehrenamtliche Trainerin Phyllis, Seyra und Jonas Rilke. Foto Ugur Yurdagül

„Es gab viele Nachfragen von Anfängerinnen, die gerne skaten lernen wollten, sich es aber auf den anderen Skateplätzen inmitten von erfahrenen Fahrern nicht trauten“, erklärt Jonas Rilke vom Jugendzentrum Zoom. „Daher bieten wir seit Frühjahr 2022 ein reines Mädchenskaten an. Wir möchten das ‚Skaten Girls only‘ in das integrative Winterskaten am Reuterhaus einbeziehen und hoffen, es im nächsten Frühjahr wieder anbieten zu können.“

Die jungen Sportlerinnen werden jeden Donnerstag am b-hof und am Zoom abgeholt und dann zu einem nicht so überlaufenen Skateplatz gefahren. Dieses Mal war es die Anlage in Versbach, da sie ruhig ist und gute Möglichkeiten bietet, die verschiedenen Tricks auszuprobieren. Die Skateanlage in Versbach ist übrigens auch für Scooter- und BMX-Fahrer erlaubt – im Gegensatz zur Skateanlage an den Mainwiesen, die ausschließlich auf die Bedürfnisse von Skateboardern ausgerichtet ist.

Sicher auf dem Board und in der Pipe

Skaten Girls only
Dank ihrer Unterstützung können interessierte Anfängerinnen bei „Girls skaten only“ teilnehmen (von links): Lilli Funk (b-hof), Jonas Rilke (Zoom), ehrenamtliche Trainerin Philly, Miriam Ehrenfried (SJR), Monika Kraft (stv. Leiterin des Fachbereichs Jugend und Familie Stadt Würzburg). Foto Ugur Yurdagül

Philly trainiert die jungen Mädchen ehrenamtlich und hilft gerade auch den absoluten Neulingen dabei, auf dem Board zu bleiben und sich sogar an die Pipes zu wagen. Boards, Helme und Schoner müssen die Mädchen nicht mitbringen, sie werden dank der finanziellen Förderung gestellt, genauso wie es Getränke für die jungen Sportlerinnen gibt.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit großer ehrenamtlicher Unterstützung dafür sorgen, dass sich die jungen Mädchen ausprobieren können, in einer Sportart, die häufig eher von Jungs betrieben wird. Der Fachbereich Jugend und Familie stellt die Boards zur Verfügung, damit sie machen können, was ihnen Spaß macht“, sagt Monika Kraft, stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Jugend und Familie. Die Teilnahme ist kostenlos, Equipment wird gestellt.

Termin: donnerstags, 17:30 bis 20 Uhr, Treffpunkt 16:45 Jugendzentrum b-hof, 17 Uhr Jugendzentrum Zoom.

Anmeldung b-hof: instagram.com/bhofwuerzburg, WhatsApp 0157 52 24 15 48. Jugendzentrum ZOOM: instagram.com/jugendzentrum_zoom, WhatsApp 0175 60 67 35 5.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X