Bahnhofsmission: Neue Spender dank Erich Beck

Von links: Helmut Fries, Vorsitzender Förderverein Bahnhofsmission, Erich Beck und Michael Lindner-Jung, Einrichtungsleiter Bahnhofsmission. Foto Förderverein Bahnhofsmission

Damit die Mutmacher der Bahnhofsmission Hoffnung schenken können

Erich Beck ist es wiederum gelungen, Unterstützer für das Mutmacher-Projekt der Bahnhofsmission zu gewinnen. 1.200 Euro waren es diesmal, die er dem Förderverein stolz übergeben konnte.

„Viele Menschen in Würzburg und aus der Region kennen und schätzen Herrn Beck, der sich unermüdlich für die Belange sozial benachteiligter Menschen einsetzt. Schon mehrmals hat er die Bahnhofsmission besucht, wo er sich ein Bild vom Elend und der Hoffnungslosigkeit vieler Besucher machen konnte“, so Helmut Fries, Vorsitzender des Fördervereins. „Sie alle, die sich in ihrer Ausweglosigkeit oft nicht mehr selbst helfen können, brauchen andere, die sie willkommen heißen, sich Zeit für sie nehmen, zuhören, beraten und Hilfe anbieten.“

In der Bahnhofsmission finden sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die psychosozial geschult sind und als Mutmacher zur Verfügung stehen. „Das ist ein Programm ganz nach dem Herzen Erich Becks, der durch sein bewundernswertes Engagement und seine Vermittlungstätigkeit einen wesentlichen Beitrag für die Gesellschaft leistet.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X