Modellbahnausstellung in Würzburg: Endlich wieder Eisenbahn-Zeit!

Club der Modelleisenbahner Würzburg: Große Modellbahnausstellung im Felix-Fechenbach-Haus in Grombühl am 19. und 20. November

Wie vor Corona üblich, veranstaltet der Club der Modelleisenbahner Würzburg eine Woche vor dem 1. Advent seine große Modellbahnausstellung – in diesem Jahr wieder im Felix-Fechenbach-Haus in Grombühl. Auf ca. 400 qm Ausstellungsfläche zeigen die Mitglieder fast alle ihrer transportablen Exponate und werden auch durch einige Gastaussteller unterstützt.

Über 50 Meter Modulstrecke der Spurweite H0 mit dem Thema einer fränkischen Nebenbahn, die sich durch den Raum schlängeln, bilden den Kern der Ausstellung. Vorbildgetreuer Eisenbahnbetrieb auf einer gemütlichen eingleisigen Nebenbahn, wie sie lange Zeit überall in Franken anzutreffen war, steht im Vordergrund.

Die Züge fahren auf langen Strecken durch mehrere Bahnhöfe und andere Betriebsstellen sowie durch weitläufige und interessante Landschaften. „Die lange ausstellungsarme Coronazeit haben wir genutzt, um einige Module komplett neu zu gestalten“, teilt der Club mit. Zu sehen gibt es auch eine Straßenbahnanlage mit mehreren Strabas im automatischen Dauerbetrieb in einer Stadtlandschaft und „Groß-Enningen“, eine geschäftige Hauptbahn mit vielen Zügen in der Spurweite N (Maßstab 1:160).

Märklin-Spielanlage: Spaß für die Kinder

Auf einer Märklin-Spielanlage können mehrere Kinder gleichzeitig selbst die Züge fahren und einen Kran bedienen – Austoben erwünscht! Und auf dem digitalen Bahnbetriebswerk können die Besucher die Vielfalt digitaler Sound- und Funktionsmodelle erleben: Regelmäßig findet eine Digital-Sound-Vorstellung statt, bei der die Modelle nicht nur so aussehen wie das große Vorbild, sondern auch so klingen und funktionieren.

Zahlreiche Dioramen zu allen Bereichen des Modellbaus (Feuerwehr, Rettungsdienst oder Szenen an der Bahnstrecke) runden die Ausstellung ab. „Natürlich stehen unsere Mitglieder wieder für alle Fragen rund um die Modellbahn zur Verfügung.“

Anders als bei anderen Ausstellungen verlangt der Club der Modelleisenbahner hier keinen Eintritt, sondern bittet stattdessen um Spenden. Öffnungszeiten am Samstag, 19. November: 10 bis 18 Uhr. Sonntag, 20. November: 10 bis 17 Uhr.

Hier sind Eisenbahn-Fans immer willkommen

Der Club der Modelleisenbahner Würzburg e.V. besteht derzeit aus etwa 30 Mitgliedern, die gemeinsam Anlagen aller Spurweiten bauen und betreiben. Zum Bauen, Planen und Fachsimpeln trifft man sich immer donnerstags im Clubheim in der Adalbert-Stifter-Schule (Frankfurter Straße 71, Seiteneingang Neidertstraße). Besucher, ganz gleich, ob sie Mitglied werden wollen oder nicht, sind immer willkommen. Mehr Info: www.modelleisenbahner-wuerzburg.de

Modelleisenbahn-Ausstellung-Würzburg-2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

X