Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Senioren

Mittagstisch für Senioren startet durch

Ein leichtes sommerliches Menü lockt beispielsweise in Lengeld im Ristorante Dolce Vita die Gäste an den Mittagstisch für Senioren. Foto Traudl Baumeister

Die Leichtigkeit des Sommers im Dolce Vita -Jetzt für 2021 anmelden

Zwei Gänge, frisch zubereitet und für maximal 9,90 Euro mittags unter der Woche frisch serviert in einer Gaststätte – das ist kurz zusammengefasst das Konzept des „Mittagstisch für Senioren“. Seit drei Jahren organisieren Mitarbeiter des Kommunalunternehmens (KU) des Landkreises dieses attraktive Angebot für Menschen in Stadt und Landkreis Würzburg. Mit Hilfe der im sogenannten Genussbuch aufgelisteten, teilnehmenden Gasthäuser – derzeit 19 an der Zahl – wirkt das besondere Angebot der sozialen Vereinsamung entgegen und gibt der Generation 60+ einen zusätzlichen Anreiz, die eigenen vier Wände zu verlassen und „mal wieder unter die Leute zu kommen“, fasst KU-Vorstand Alexander Schraml die Intention dahinter zusammen.

In den Hoch-Zeiten der Corona-Pandemie in Bayern und der Region Würzburg, als strenge Kontaktbeschränkungen und Hygienekonzepte die Regie im Alltagsleben übernahmen, war mit all dem erst einmal Schluss. Für Carmen Mayr und Tobias Konrad, die Mitarbeiter der Stabsstelle Senioren aus dem KU, Erfinder und Organisatoren des Mittagstisches für Senioren, allerdings kein Grund „den Kopf in den Sand zu stecken“, berichtet Konrad. Kurzerhand fragten sie bei den Wirtsleuten an, ob es auch möglich sei, Essen für die durch Corona ja besonders gefährdeten Senioren auch auszuliefern (oder zumindest zur Abholung anzubieten). Bei den meisten Wirtsleuten war es (und ist es) möglich.

Endlich wieder geselliger Mittagstisch

„Dank des positiven Infektionsverlaufes hierzulande soll das aber nun nach und nach Geschichte sein, der Mittagstisch wieder zu seiner urprünglichen, geselligen Form zurückfinden. „Natürlich unter Einhaltung von Abstand und Infektionsschutz“, betont Schraml.

Die Karte für den Mittagstisch für Senioren zum Startschuss für die Sommeraktionswoche vom 20. bis 24. Juli 2020 liest sich wie ein Urlaub unter südlicher Sonne: „Taglierini scampi e Rucola“, „Crema di Pomodore“, „“ntipasti misto della casa“. Serviert werden diese leichten italienischen Leckereien im „Ristorante Dolce Vita“ in Lengfeld am Sonnenhof. Mayr und Konrad hoffen, dass sich die Stammgäste künftig wieder auch an all den anderen Mittagstischen in Stadt und Land einfinden – und neue Freunde mitbringen. „In den Gesprächen mit den Seniorenbeauftragten in den Kommunen spüren wir deutlich, dass der Wunsch nach Gesellschaft, Geselligkeit und Gemeinschaftserlebnis auch bei den Senioren mittlerweile groß ist.“

19 Gasthäuser in Stadt und Land

Ein gutes Zeichen für die Region ist, teilt Konrad erfreut mit, dass alle 19 in Stadt und Landkreis verteilten Gasthäuser auch weiterhin dabei sind und ihre Seite im Genussbuch 2021 hoffentlich wieder reservieren. Dort ist aber auch noch Platz für Neuzugänge. „Wer Wert auf eine Seite im nächsten Genussbuch legt, der sollte sich baldmöglichst bei mir oder meiner Kollegin melden“, rät Konrad. „Denn nach der Sommerpause steht schon bald der Drucktermin an und damit die letzte Chance auf einen Eintrag.“

Bewerber aus der Stadt müssen sich darauf einstellen, einen Druckkostenbeitrag beizusteuern, ergänzt Mayr. Was daran liegt, dass der Landkreis den Druck des Genussbuches finanziert, aber kostenfrei eben nur für Wirtsleute in den Kommunen, für die er zuständig ist.

Mitmachen können Gasthöfe und Restaurants, die an mindestens drei Tagen in der Woche mittags warme Küche anbieten und bereit sind, das preiswerte Seniorenmittagsmenü in die Speisekarte mitaufzunehmen. Das Genussbuch listet nicht nur Öffnungszeiten, Adress- und Kontaktdaten der Teilnehmer auf, sondern auch Hinweise zur Anfahrt, mit und ohne Auto, sowie zur Barrierefreiheit.

Infos, Anmeldung und Kontakt zum „Mittagstisch für Senioren“: Tobias Konrad, Tel. (0931) 80 44 2-58, tobias.konrad@kommunalunternehmen.de; Carmen Mayr, (0931) 80 44 2-21, carmen.mayr@kommunalunternehmen.de. Die Genussbücher 2020 liegen in den Rathäusern, im Landratsamt, im Falkenhaus sowie an weiteren bekannten Auslagestellen aus.

Teilnehmer sind derzeit:

  • Miracolo (Eibelstadt),
  • Rossini Ristorante (Estenfeld),
  • Fränkischer Gasthof Lutz, Scheckenbachs Restaurant (Giebelstadt),
  • Pizzeria La Corona (Hettstadt),
  • Hotel/Restaurant Lamm, Mainlandrestaurant (Höchberg),
  • Zum Hirschen (Kist),
  • Gasthaus Stern (Kürnach),
  • Landgasthof zum Hirschen (Tauberrettersheim),
  • Hotel Müller, Meegärtle (Veitshöchheim),
  • Libero53 Café & Essbar (Waldbüttelbrunn),
  • Hotel-Gasthof Schiff (Winterhausen),
  • Ristorante Dolce Vita, Gasthaus Zum Hirschen – Metzgerei Schömig (Lengfeld),
  • Restaurant Olympia (Würzburg-Frauenland),
  • Betriebsrestaurant der VBG, Casa del Gusto (Stadtmitte).

Schreibe eine Antwort

X