Kiliani-Reitturnier 2022 wieder mit Zuschauern

Von l. n. r.: Harald Stoll (Geschäftsführer Porsche Zentrum Würzburg), Ralph Rosenberger (Gebietsverkaufsleiter Würzburg Würzburger Hofbräu), Christian Jäger (Inhaber Franken Sotheby’s International Realty), Lars Niebuhr (Reitlehrer), Michael Maukner (Inhaber Max Meister & Sohn) und Jochen Klingler (1. Vorstand Reit- und Fahrverein Würzburg und Umgebung e.V.)

Veranstalter voller Vorfreude auf das Kiliani-Reitturnier 2022 und die Rückkehr in die Normalität

Bei einem Pressetermin trafen sich die Hauptsponsoren des Kiliani-Reitturniers auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins Würzburg und Umgebung e.V. in der Mergentheimer Straße. „Die Planungen für das Turnier sind bereits abgeschlossen, die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Uns freut es besonders, dass unser traditionsreiches Turnier erstmals seit 2019 wieder mit Zuschauern stattfinden kann“, so der erste Vorstand Jochen Klingler. 

Turnier ohne Unterstützung von Sponsoren und Ehrenamtlichen undenkbar

Klinger betont weiterhin, dass die Veranstaltung ohne Sponsoren und das große Engagement der ehrenamtlichen Helfer nicht umsetzbar wäre. Vom 15. bis 17. Juli finden insgesamt 15 Springprüfungen statt. Die Höhepunkte – die S-Springen am Samstag und Sonntag – werden von Franken Sotheby’s International Realty bzw. vom Porsche Zentrum Würzburg gesponsort. Weitere langjährige Sponsoren sind die Sanitärinstallationsfirma Max Meister & Sohn und die Würzburger Hofbräu. Für die Erstellung des neuen Plakates für das Kiliani-Reitturnier 2022 konnte Klingler die Designerin Bettina Endres (B.E. Pixels Design & Print) gewinnen. Es werden etwa 300 Pferde und 200 Reiter erwartet. Ein beachtlicher logistischer Aufwand, der nur durch die tatkräftige Unterstützung von Ehrenamtlichen, vor allem aus der Jugend des Vereins, zu bewältigen ist.

Traditionsverein auf dem Weg in die Zukunft

Bereits 1949, im Gründungsjahr des Vereins, fand das erste Kiliani-Turnier statt. Der Verein blickt auf eine über 70jährige Geschichte zurück. Der sechsfache Medaillengewinner bei Olympia, Dressurreiterlegende Josef Neckermann, nahm seine erste Reitstunde in der Mergentheimer Straße. Die Pandemie ging leider auch hier nicht spurlos vorüber und die Zahl der Vereinsmitglieder, vor allem im Jugendsektor, ging um 10 bis 15 Prozent zurück. Klinger möchte deshalb das Kiliani-Reitturnier nutzen, um die Außenwirkung des Vereins zu steigern und auch in Zukunft für neue Mitglieder attraktiv zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X