Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Sport

Kickers: „Zusammenhalt ist das Wichtigste“

Der Vorstandsvorsitzende Daniel Sauer und der gesamte Verein bedanken sich bei allen Mitarbeitern, Ehrenamtlichen, Unterstützern und Fans für den Zuspruch und die Geduld: „In diesen Stunden spürt man umso mehr, wie groß das gemeinsame Miteinander und der Zusammenhalt der Rothosen sind.“ Foto Frank Scheuring/foto2press

Keine 3. Liga bis 30. April: Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer nimmt Stellung

Der FWK-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer nimmt nach der Entscheidung der 3. Liga, den Spielbetrieb bis zum 30. April auszusetzen, zu den verschiedenen Themenkomplexen Stellung.  

Über die Entscheidung, den Spielbetrieb auszusetzen:

„Uns als Verein FC Würzburger Kickers geht es um die Gesundheit und das Wohl der Menschen in unserem Lande. Dem gilt es, alles unterzuordnen“, sagt Daniel Sauer. Ob die Saison überhaupt noch einmal weitergespielt oder komplett abgesagt werden soll, könne jetzt noch niemand entscheiden. Bis zum 30. April die Spiele auszusetzen, gäbe der Liga zumindest die Möglichkeit, die Saison wunschgemäß noch zu Ende spielen zu können.

„Ab wann und ob mit Zuschauern, was uns allen natürlich am liebsten wäre, oder mit einer begrenzten Zuschauerzahl kann zum aktuellen Zeitpunkt jedoch niemand seriös beantworten.“ Die Fortführung und der Abschluss der Meisterschaftsrunde unter Ausnutzung aller terminlichen Möglichkeiten seien aber das erklärte Ziel der Klubs.

Über die Ankündigung von DFB-Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge, gezielt Überbrückungshilfen zu geben, um Liquiditätskrisen zu vermeiden:

Dies sei eine klare Botschaft des DFB an alle Drittliga-Vereine, so Sauer. „Grundsätzlich möchte ich zum Thema Solidaritätsgedanken in der 3. Liga festhalten: Dieser ist und muss für uns alle Drittligisten unantastbar sein. Was würde da zum Beispiel ein Verein mit geringerem Zuschaueraufkommen im Vergleich zu einem Klub mit sehr großen Besucherzahlen sagen? Wir erwarten hier ganz klar, dass sich die gesamte 3. Liga solidarisch erklärt, als starke Einheit auftritt, kein Verein ausschert.“

Zur aktuelle Situation im Nachwuchsleistungszentrum und im Breitensport:

„Hier haben wir schon vorzeitig eine Entscheidung im Sinne der Gesundheit aller Beteiligten getroffen.“ Schon vor der Anordnung haben im Verein keine sportlichen Aktivitäten mehr stattgefunden; der Spiel- und Trainingsbetrieb wurde frühzeitig ausgesetzt. „Wir haben von vielen Eltern sehr positive Rückmeldungen bezüglich unserer Fürsorgepflicht gegenüber unseren Nachwuchsspielern und anderen Sportlern erhalten.“ 

Zu den Tickets für Spiele, die bis zum 30. April angesetzt waren:

„Alle Tickets für Einzelspiele behalten ihre Gültigkeit. Da die Spiele im Idealfall zu einem späteren Zeitpunkt – was wir nicht nur als Verein sondern auch als Fans des Fußballs hoffen – stattfinden werden, gilt dies auch für die Dauerkarten“, erklärt Daniel Sauer. Den Ticketverkauf für sämtliche Spiele habe man vorübergehend geschlossen. „Hier werden wir unsere Fans informieren, sobald es wieder Eintrittskarten zu erwerben gibt.“

Schreibe eine Antwort


X