Thorsten Fischer verlässt Kickers-Aufsichtsrat

Bildunterzeile: Thorsten Fischer, Gründer und CEO der FLYERALARM GmbH. Foto FWK / Silvia Gralla

Thorsten Fischer legt Amt als Aufsichtsratsmitglied und -Vorsitzender der FC Würzburger Kickers AG nieder

Thorsten Fischer, Gründer und CEO der FLYERALARM GmbH, tritt als Mitglied und Vorsitzender des Aufsichtsrates der FC Würzburger Kickers AG zurück. Er bekleidet dieses Amt seit 2014.

Seiner Initiative und seinem außergewöhnlichen Engagement ist die Rückkehr des FWK nach Jahrzehnten der Abstinenz in den Profifußball im Jahr 2015 zu verdanken, schreibt der Verein in einer Pressemitteilung. „In seiner Amtszeit führte er Würzburg zurück auf die Landkarte des Profifußballs.“ Seit sieben Jahren spielen die Würzburger Kickers nun im bezahlten Fußball, zweimal gelang sogar der Sprung in die 2. Bundesliga. 

Thorsten Fischer habe als Aufsichtsratsvorsitzender nicht nur die Geschicke des Clubs mitgeprägt, sondern mit dem Sponsorship seiner Unternehmensgruppe FLYERALARM zur wirtschaftlichen Grundlage und Sicherung des Clubs für eine kontinuierliche Weiterentwicklung maßgebend beigetragen. „Durch Einbringen persönlicher und beruflicher Kontakte hat er Aufbau und Entwicklung professioneller Strukturen in allen Bereichen der Kickers entscheidend gefördert“, so die Kickers weiter. 

„Ich halte den Zeitpunkt für gekommen, dass sich die strategischen und operativen Verantwortlichkeiten bei den Kickers neu ordnen und breiter aufstellen sollten“, begründet Thorsten Fischer seine Entscheidung. Vorstand und Aufsichtsrat von Verein und AG respektieren die Entscheidung, wenn auch mit großem Bedauern. Die Nachfolgeregelung im Aufsichtsrat soll möglichst zeitnah gefunden werden. Die Gesellschafterstruktur der AG bleibe vom Ausscheiden Thorsten Fischers aus dem Aufsichtsratsgremium unberührt.

„Viel Herzblut und großes finanzielles Engagement“

Die Kickers-Familie dankt Thorsten Fischer für seinen Beitrag zur Professionalisierung des Clubs und sein persönliches Engagement. „Thorsten ist seit über 13 Jahren mehr als nur Sponsor oder Funktionär der Kickers. Er ist vielmehr untrennbar mit der Kickers-Familie verbunden und aus dieser nicht wegzudenken. Mit viel Herzblut und natürlich auch großem finanziellen Engagement hat er dem Verein in allen Bereichen voran geholfen!“ so Michael Grieger, Präsident des Kickers e.V.

Dem FWK will Fischer er auch künftig als Sponsor-Partner – insbesondere im Jugend- und Nachwuchsbereich – sowie Ratgeber freundschaftlich verbunden bleiben.  „Die Würzburger Kickers sind mir eine Herzensangelegenheit. Insbesondere der weitere Ausbau unseres Nachwuchsleistungszentrums und der Jugendarbeit ist mir ein wichtiges Anliegen“, so Thorsten Fischer abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X