Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

WOB mobil

Honda Civic 1.0 VTEC Turbo Elegance im Autotest: Sportler mit Exotenstatus

Autotest Honda Civic

Honda Civic 1.0 VTEC Turbo Elegance: Sportlich angehauchte Kompakt-Limousine mit Abmessungen nahe der Mittelklasse. Foto Thomas G. Zügner

wob-Autotest: Seit knapp einem halben Jahrhundert baut Honda die Civic-Baureihe. Der neue Honda Civic 1.0 VTEC Turbo Elegance wird von einem 126 PS starken Dreizylinder angetrieben

von wob-Testpilot Thomas G. Zügner

Design: Mit sanften und dezenten Retuschen haben die Ingenieure die jüngste Auflage aufgefrischt. Neu gestaltet ist die Frontpartie mit dem unteren Lufteinlass, ebenso die LED-Scheinwerfer und die Styling-Akzente rund um die Nebelscheinwerfer. Geblieben ist die coupéartige Linienführung des sportlichen Fünftürers sowie der insgesamt dynamisch-aggressive Gesamteindruck. Das trifft auch auf die Heckpartie zu, wo die Rücklichter praktisch nahtlos in einen Spoiler übergehen. Die Instrumente bieten eine scharfe Wiedergabe und lassen sich ausgezeichnet ablesen. Tasten und Drehschalter für Klimaautomatik und Radioanlage tragen zur vereinfachten Bedienung bei. Das Lederlenkrad fühlt sich sehr gut an, lässt sich aber im Gegensatz zu den Vordersitzen nicht beheizen.

Raumangebot: Das Platzangebot ist insgesamt luftig ausgefallen, was angesichts der großzügigen Abmessungen nicht weiter verwundert. So weisen Knie- und Beinfreiheit im Fond durchaus Mittelklasse-Format auf. Der Kofferraum besitzt ein riesiges Unterflurfach und fasst zwischen 478 und 1267 Liter, hat aber auch eine unschöne Stufe. Wird die im Verhältnis 60:40 geteilte Rücksitzlehne umgeklappt, liegen die Teile leicht schräg. Die breite Heckklappe ermöglicht einfachen Zugang zum Laderaum, zwei kräftige Handgriffe erleichtern das Schließen. Ungewöhnlich, aber keineswegs unpraktisch ist die Laderaumabdeckung als seitlich zu bedienendes Rollo.

Antrieb: Nachdem der sparsame und drehmomentstarke Diesel ersatzlos aus dem Programm gestrichen wurde, bildet der nur 1,0 Liter große Dreizylinder mit 126 PS die Einstiegsmotorisierung der Civic-Familie. Der direkt einspritzende Turbobenziner ist zwar nicht der Spitzensportler, aber allemal ausreichend motorisiert für den Alltag. Das Aggregat läuft erstaunlich kultiviert und ermöglicht ordentliche Fahrleistungen. Da die maximal 200 Nm Zugkraft schon kurz oberhalb von 2000 Umdrehungen anstehen, kann der Japaner schaltfaul gefahren werden. Mit einem wob-Testverbrauch von 6,61 Litern Super auf 100 km lag der Konsum nur rund einen halben Liter über der WLTP-Norm.

Fahrbetrieb: Ob temperamentvolle Autobahntour oder zügige Fahrt über kurvenreiche Landstraßen: Im wob-Autotest fühlt sich der Honda Civic auf jedem Gebiet wohl. Das Fahrwerk ist ein gelungener Kompromiss aus Sportlichkeit und Komfort. Ein Tick zu weit vorne platziert ist der Hebel für das etwas knöchern wirkende Sechsgang-Schaltgetriebe. Wer nicht mit zierlichen Puppenhändchen die Gänge sortiert, wird beim Einlegen der Fahrstufen eins, drei und fünf unweigerlich unfreiwilligen Kontakt haben mit der Armaturentafel. Weil die Sitzposition recht tief und die Karosserieübersicht nicht sonderlich ausgeprägt ist, leisten die serienmäßigen Heinzelmännchen wie Rückfahrkamera und Parksensoren unschätzbare Dienste.

Fazit: Der neue Honda Civic 1.0 VTEC Turbo Elegance besitzt in Deutschland so etwas wie einen Exotenstatus. Selbst in der hausinternen Modellpalette der Marke reichte es in den ersten neun Monaten des Jahres „nur“ zu Platz drei hinter dem jüngst erst komplett erneuerten Kleinwagen Jazz und dem Kompakt-SUV CR-V. Thomas G. Zügner

Honda Civic 1.0 VTEC Turbo Elegance

  • Motor: 3-Zylinder-Turbobenziner, 988 ccm, 126 PS
  • Antrieb: Vorderrad
  • Länge/Breite/Höhe: 4518/1799/1434 mm
  • Gewichte: leer 1352 kg; gesamt 1775 kg
  • Fahrleistungen: 0 bis 100 km/h: 10,9 sec.; Vmax: 205 km/h
  • Verbrauch: WLTP-Norm 6,1 l; wob-Test 6,61 l Liter Super/100 km (Tank 46,9 l)
  • Preis: 26.416,81 Euro

Schreibe eine Antwort

X